erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Das kann man auch ohne Wanderschuhe entdecken

Das kann man auch ohne Wanderschuhe entdecken

Sie wurde zu Norwegens Bauwerk des Jahrhunderts gekürt: die 1989 fertiggestellte, reichlich acht Kilometer lange Atlanterhavsvegen, die Atlantik-Straße. Zwischen Molde und Kristiansund führt sie durch eine malerische Küstenlandschaft, über mehrere kleine Inseln und acht Brücken. weiter

Von Seidla zu Seidla
SZ-Exklusiv

Von Seidla zu Seidla

Mehr als 200Brauereien gibt es allein in Oberfranken. Auf einem Wanderweg kann man einige besuchen – in Etappen natürlich. weiter

Bergauf, bergab
SZ-Exklusiv

Bergauf, bergab

Anreise: zum Beispiel mit dem Flugzeug täglich ab Berlin-Schönefeld mit Norwegian nach Oslo, von dort mit SAS nach Kristiansund bzw. mit SAS oder Norwegian nach Molde Die Bergtour: Startpunkt ist 380... weiter

Tausend Meter überm Fjord
SZ-Exklusiv

Tausend Meter überm Fjord

Die Überschreitung des Romsdalseggen ist eine echte Gratwanderung. Oben wartet eine fantastische Aussicht – vorausgesetzt, man bringt genug Mut und Kondition mit. weiter

Hüttenzauber
SZ-Exklusiv

Hüttenzauber

Was gibt es Besseres, als am Ende eines langen Wandertages in imposanter Höhe zu übernachten? Auf Tour durch die Texelgruppe. weiter

Man fährt links
SZ-Exklusiv

Man fährt links

Anreise: Zweistündiger Flug von Berlin nach Manchester, von Dresden aus mit Umstieg in Frankfurt, was die Anreise wegen schlechter Anschlüsse deutlich verlängert. Einreise: Für Bürger der EU unkompliziert, Vorlage des Personalausweises reicht. weiter

Auf Tour
SZ-Exklusiv

Auf Tour

Hinkommen: Mit dem Zug geht es bis nach Meran, weiter mit dem Bus bis Dorf Tirol. Von dort führt die Hochmutherbahn bis auf 1400 Meter Höhe zur Bergstation Hochmuth. Loslegen: Je nach Wetterlage und Schneefall ist die gesamte Texelgruppe von Ende Juni bis Oktober zugänglich. weiter

Afrika fürAnfänger
SZ-Exklusiv

Afrika für Anfänger

Malawi ist für viele Europäer ein unbekanntes Land. Dabei kann man es sogar als Individualtourist recht einfach erschließen. weiter

Visum bei Einreise
SZ-Exklusiv

Visum bei Einreise

Anreise: Individuell kann man nach Malawi am bequemsten mit Ethiopian Air von Frankfurt über Addis Abeba nachLilongwe und Blantyre fliegen. Die Tickets kosten etwa 850 Euro. Einreise: Das Visum kostet 75 US-Dollar und wird bei der Einreise am Flughafen ausgestellt. weiter

Höher, schneller, weiter – Superlative in Wales
SZ-Exklusiv

Höher, schneller, weiter – Superlative in Wales

Ein Städtchen mit nur gut 3000 Einwohnern, aber mit dem längsten Ortsnamen Europas: Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Übersetzt ist es eine genaue Ortsbeschreibung, in der es unter anderem um eine Marienkirche, weiße Hasen und eine rote Höhle geht. weiter

Aufruhr im Inn-Tal
SZ-Exklusiv

Aufruhr im Inn-Tal

Zollposten, Filmkulisse, Erlebnisburg: Die Festung Altfinstermünz kann Geschichten erzählen. weiter

Per pedes zur Burg
SZ-Exklusiv

Per pedes zur Burg

Anreise: Von Dresden über München rund 650 Kilometer. Mit dem Zug bis Landeck-Zams, von dort mit Postbus oder Taxi ins Tiroler Oberland. Die Festung Altfinstermünz ist nur zu Fuß zu erreichen – von der Kajetansbrücke in Pfunds eine Stunde, aus Hochfinstermünz 30 Minuten. weiter

Auf Kaisers Spuren
SZ-Exklusiv

Auf Kaisers Spuren

Anreise: Von Dresden sind es knapp 1 000 Kilometer bis Opatija. Per Flugzeug mit Umstieg in Stuttgart (Eurowings) oder München (Lufthansa) nach Rijeka. Übernachten: Zum Beispiel im 4-Sterne-Hotel Miramar mit der historischen Villa Neptun direkt an Meer. weiter

Kaiserluftund Blütenduft
SZ-Exklusiv

Kaiserluft und Blütenduft

Einst promenierte der Hochadel durch Opatija. Nun entdeckt das Seebad seine Historie neu. Dresden spielt dabei eine blumige Rolle. weiter

Wenn Reiseverkäufer mobil machen: Beratung ganz individuell
Attraktiver Service

Wenn Reiseverkäufer mobil machen: Beratung ganz individuell

Vor allem kompliziertere Reisen werden nach wie vor gerne im Reisebüro gebucht. Wem das zu weit weg ist, wer keine Zeit hat oder ganz spezielle Fragen, braucht auf den Komfort eines Reisebüros nicht zu verzichten - denn es gibt auch mobile Reiseberater. weiter

Der Weg ist das Ziel: Ein Fahrradtrip durchs südliche Afrika
Meditative Mondlandschaften

Der Weg ist das Ziel: Ein Fahrradtrip durchs südliche Afrika

Die karge Schönheit des Grenzgebiets zwischen Namibia und Südafrika im «/Ai/Ais-Richtersveld Transfrontier Park» erschließt sich nicht auf den ersten Blick - auf einer sechstägigen Radtour bei Vollmond aber ganz sicher. Eine Reise im Rhythmus der Wüste. weiter

Ausflugsziel: Elbe Radweg

Ausflugsziel: Elbe Radweg

Das eine Ende der Strecke liegt in Cuxhaven, das andere im Riesengebirge im Norden Tschechiens, in einem Ort namens Špindler?v Mlýn (Spindlermühle). weiter