erweiterte Suche
Sonntag, 10.11.2013

Mit dieser App überführen Sie Ihren misstrauischen Partner

Partnerspionage ist verbreitet. Dabei lässt sich heimliches Mitlesen auf dem Smartphone mit einfachen Mitteln stoppen.

Private Daten auf Ihrem iPhone sollten auch privat bleiben.
Private Daten auf Ihrem iPhone sollten auch privat bleiben.

© dpa

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft“ – wer einmal misstrauisch geworden ist, dem bieten sich heute viele Möglichkeiten, dem Partner oder der Partnerin nachzuspionieren. Die beste Fundgrube für kompromittierende Daten dürfte das Smartphone sein: Da zeigt die Anrufliste, wann welche Telefonate eingingen oder getätigt worden sind, im Nachrichten-Bereich finden sich alle SMS-Dialoge, sofern sie nicht manuell gelöscht wurden. Auch die Inhalte von Facebook, WhatsApp oder Skype sind in der Regel zugänglich.

Angeblich hat jeder Zehnte schon einmal versucht, in den E-Mails und SMS des Partners nach Beweisen für einen möglichen Betrug zu suchen. Diese Zahl hat die Agentur Elitepartner in einer Umfrage ermittelt. Anderen Quellen zufolge ist die Quote der heimlichen Mitleser noch deutlich höher. Die Gelegenheit dazu ist da: Viele Nutzer schützen ihr Gerät weder mit SIM-PIN noch mit einem Entsperr-Code.

Ein Münchner Software-Ambieter löst das Problem jetzt auf seine Weise – mit einer App. „Looky Looky“ soll vor heimlicher iPhone-Schnüffelei schützen. Die Software bietet drei Überwachungs-Modi: Modus eins „Verwirrung“ simuliert den Startbildschirm und schießt mit der Frontkamera ein Bild von dem Eindringling, wenn der das Smartphone in die Hand nimmt und darauf herumtippt. Die Beweisfotos werden in einem geschützten Bereich abgelegt, der mit einer vierstelligen PIN geschützt wird.

Modus zwei heißt „Abschreckung“ und lässt bei unbefugter Nutzung eine Alarmsirene ertönen. Noch heftiger ist der „Konfrontation“-Modus: Hier wird eine zuvor aufgenommene Videobotschaft abgespielt. Ein Schockeffekt, wenn man plötzlich jemand im Display sieht und ihn rufen hört: „Hände weg von meinem iPhone!“

3,59 Euro muss man für die Premium-Version der App ausgeben. Dann sind alle Funktionen verfügbar. Zum Ausprobieren genügt dagegen die 0,89 Euro teure Lite-Variante. Wer misstrauisch, aber auch geizig ist, kann sich das Geld sparen, sollte aber stattdessen öfter den vierstelligen Entsperr-Code fürs iPhone ändern. (are)

Looky-Looky, iOS ab 5.1, nicht für Android erhältlich

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.