erweiterte Suche
Freitag, 02.09.2016

Klagestelle bei Zahnärger

Verbraucherschützer wollen Zahnärzte besser kontrollieren. Patienten sollen dabei helfen.

© Symbolfoto: dpa

Zahnfüllung nur mit Zuzahlung, teures Implantat statt Kassenleistung, Krone und obendrauf noch Zahnreinigung als kostenpflichtiges Extra – dies sind nur einige Ärgernisse. Ab sofort können Patienten ihre Beschwerden über kostenpflichtige Extras bei Zahnärzten und Kieferorthopäden schildern auf der Online-Plattform www.kostenfalle-zahn.de der Verbraucherzentralen NRW, Rheinland-Pfalz und Berlin. Mit ihrem Angebot wollen die Verbraucherschützer Missstände offenlegen und Ärzten stärker bei ihren Verkaufspraktiken auf den Zahn fühlen. Gefördert wird das Beschwerdeforum vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Medizinisch notwendige Leistungen im Bereich der Zahnmedizin werden von den Krankenkassen bezahlt. Zahnärzte verdienen jedoch meist mehr, wenn sie ihre Leistungen privat abrechnen. So schlägt ein Implantat, für das die gesetzlichen Kassen keinen Zuschuss zahlen, inklusive Aufbau bei Patienten mit 1 500 bis 2 500 Euro zu Buche. „Da die gesetzlichen Krankenkassen sich an den privaten Abrechnungen nicht beteiligen, bleiben Patienten bei der Beurteilung, ob die Kosten für eine Zahnbehandlung angemessen sind und die Abrechnung korrekt ist, meist auf sich allein gestellt“, sagt Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der NRW-Verbraucherzentrale.

Patienten können ihren Ärger über Zahnärzte in dem Portal melden. Ihr Fall wird auf einer Pinnwand anonym veröffentlicht und von den Initiatoren rechtlich kommentiert. Eklatante Verstöße gegen geltendes Recht wollen die Verbraucherzentralen abmahnen und falls erforderlich per Klage klären. Tipps für den Umgang mit Zahnarztleistungen runden das Informationspaket ab. So steht dort auch, wie sich teure Behandlungen vermeiden lassen oder wer bei Kostenfallen haftet. (rnw)

www.kostenfalle-zahn.de

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.