erweiterte Suche
Technik und Frauen? Aber ja!

Technik und Frauen? Aber ja!

Noch ist der Beruf des Physiklaboranten eine Männerdomäne. Stefanie Sonntag will das ändern. Warum, erzählt sie auf der Messe Karrierestart in Dresden. weiter

Neuigkeiten KW2

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden gibt es künftig den neuen Bachelorstudiengang „Design: Produkt und Kommunikation“. Hintergrund ist die Umbenennung der Fakultät Gestaltung in Fakultät Design zum 1. Januar dieses Jahres. weiter

Für einige Berufe gilt Meisterzwang

Zahntechniker brauchen auch künftig einen Meister, um sich selbstständig machen zu können. Das geht aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster hervor. Anders als in anderen Handwerksberufen ist bei Zahntechnikern demnach der Meistertitel unverzichtbar. weiter

Da läuft doch was

Da läuft doch was

Damit Trinkwasser hygienisch einwandfrei ist, sind Spezialisten gefragt. Die werden auch in Sachsen gesucht – aber unterschiedlich bezahlt. weiter

Dreidimensional Zeichnen

Dreidimensional Zeichnen

Technische Produktdesigner konstruieren am Computer – Maschinen, Kaffeekannen oder Möbel. Es gibt zwei Ausbildungsrichtungen. weiter

Arbeitsvertrag gilt bei Übernahme

Übernimmt jemand einen Betrieb, übernimmt er gleichzeitig alle Rechte und Pflichten als Arbeitgeber. Das gilt auch dann, wenn das Unternehmen vorher in Kirchenhand war, der neue Eigentümer aber weltlich... weiter

Neuigkeiten KW52

Die Fakultät für Maschinenbau der TU Chemnitz führt zum Wintersemester 2018/2019 den Diplomstudiengang Maschinenbau ein. Diesen gibt es dann zu den bestehenden Bachelor- und Master-Angeboten „Maschinenbau“. Er ermöglicht ein durchgängiges Studium. weiter

SZ-Exklusiv

Abmahnung ausreichend

Lässt ein Lehrer zwei Stunden ausfallen, um einer Nebentätigkeit nachzugehen, verstößt er gegen seine Pflichten. Deswegen darf der Arbeitgeber ihm aber nicht direkt kündigen. Stattdessen muss er zunächst eine Abmahnung aussprechen. weiter

SZ-Exklusiv

Mit Online-Diensten Zeit sparen

Das Jahresende ist ein typischer Entlassungszeitpunkt, und viele Menschen werden zum 1. Januar arbeitslos. Weil diese sich spätestens am ersten Tag ihrer Arbeitslosigkeit persönlich bei der Arbeitsagentur melden müssen, rechnet die Agentur für Arbeit Dresden mit einem großen Andrang am 2. Januar. weiter

SZ-Exklusiv

Hier wird gelernt

Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Str. 13-16, 02826 Görlitz, 03581 485200, www.bszgoerlitz.de ... weiter

Die Patienten-Verwalter
SZ-Exklusiv

Die Patienten-Verwalter

Kaufleute im Gesundheitswesen schreiben nicht nur Rechnungen, sondern beraten auch. Der Job ist ein Spagat zwischen Bürokratie und Mitgefühl. weiter

Kein Anspruch auf Rückdatierung

Ein Arbeitszeugnis trägt in der Regel das Datum, an dem es zuerst ausgestellt wurde. Das gilt auch dann, wenn es nachträglich geändert wird. Für Arbeitnehmer ist das ein Vorteil: Denn ein späteres Datum kann ein Hinweis auf Ärger bei der Trennung sein. weiter

Neuigkeiten KW51

Von einer Behinderung bedrohte Menschen können Unterstützung für eine berufliche Wiedereingliederung bekommen. Diese Leistungen sind zum Beispiel dazu gedacht, Umschulungen, Weiterbildungen oder technische Hilfsmittel zu finanzieren. weiter