erweiterte Suche
Der Goldene Schnitt
SZ-Exklusiv

Der Goldene Schnitt

Für die richtigen Proportionen beim Blumenstrauß brauchen Floristen auch Mathe. In Sachsen fehlt Nachwuchs, denn der Beruf gilt als wenig attraktiv. weiter

SZ-Exklusiv

Nicht bei jeder Kur gibt es weiter Lohn

Wer kurt, kann Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall haben. Entscheidend ist, ob die Kur medizinisch notwendig ist. Das entschied das Landesarbeitsgericht Niedersachsen, wie die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt. weiter

SZ-Exklusiv

Studium TU Chemnitz stelltihre Angebote vor Fragen nach der Studienrichtung und nach Berufsperspektiven werden am 30. Mai bei einem Tag der offenen Tür an der Chemnitzer Universität beantwortet. Hinweise gibt es auch zum Studienort. weiter

SZ-Exklusiv

Berufsschulen

IHK Dresden, BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung, Canalettostraße 8, www.bsz-ernaehrung.de IHK Chemnitz, BSZ für Ernährung, Gastgewerbe, Gesundheit, Arthur-Bretschneider-Straße 17, www.bsz-chemnitz.de... weiter

Studium oder Ausbildung? Nach der Schule Berufe kennenlernen

Studium oder Ausbildung? Nach der Schule Berufe kennenlernen

Nach der Schule sind sich viele Abiturienten über ihre Zukunftspläne noch unsicher. Wer nicht weiß, ob er studieren soll, was er studieren soll oder welcher Beruf generell infrage kommt, macht sich am besten ein genaueres Bild von den verschiedenen Tätigkeitsfeldern. weiter

SZ-Exklusiv

Pro Stunde 65 Euro

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gibt es rund 1500 umsatzsteuerpflichtige Detekteien in Deutschland– meist im Einzelgewerbe. Die Dunkelziffer liegt höher. Andreas Heim, Leiter der Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe, spricht von bis zu 3000 Detekteien. weiter

SZ-Exklusiv

Alkohol oft kein Kündigungsgrund

Ein Berufskraftfahrer, der alkoholisiert einen Unfall verursacht, verletzt seine Pflichten schwer. Der Arbeitgeber darf ihm aber nicht kündigen, wenn er zum Zeitpunkt der Kündigung ernsthaft bereit ist, sich einer Therapie zu unterziehen. weiter

Sein Job: nicht auffallen
SZ-Exklusiv

Sein Job: nicht auffallen

Untreue Ehefrauen beschatten? Das kommt im Alltag der fast 3 000 Detektive in Deutschland selten vor. Eine Ausbildung ist nicht zwingend. weiter

SZ-Exklusiv

Lehre Ausbildung zum Holzmechaniker ändert sich Die Ausbildungsordnung für Holzmechaniker ändert sich zum 1. August dieses Jahres. Das hat die Bundesarbeitsagentur in Nürnberg mitgeteilt. Bisher konnten... weiter

Die Löcherflicker
SZ-Exklusiv

Die Löcherflicker

Nur wenige wollen Straßenbauer werden. Für ein Einstiegsgehalt ab 1 800 Euro müssen sie schwer ran. Auch in Sachsen gibt es noch freie Stellen. weiter

Abschiedmit Anstand
SZ-Exklusiv

Abschied mit Anstand

Wer die Firma verlässt, hat Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Bei negativen Formulierungen gibt es aber Grenzen. weiter

SZ-Exklusiv

Berufsschulen

Im Regierungsbezirk Dresden: 1. Lehrjahr in Dresden, Meißen, Pirna, Kamenz, Löbau und Weißwasser, 2. und 3. Lehrjahr in Dresden und Löbau. Im Regierungsbezirk Chemnitz: 1. Lehrjahr regionale schulen,... weiter

SZ-Exklusiv

Drohung macht Vertrag ungültig

Ein Aufhebungsvertrag ist ungültig, wenn er nur zustande kommt, weil der Arbeitgeber droht. Das gilt etwa, wenn er für den Fall der Verweigerung der Unterschrift eine außerordentliche Kündigung aussprechen will – und das, obwohl er bereits ordentlich gekündigt hat. weiter

forsa-Studie zur Lernbegleitung

forsa-Studie zur Lernbegleitung

Eltern glauben, dass die Schule allein für die Ausbildung ihre Kinder nicht mehr ausreichend ist, und suchen immer mehr nach individueller Förderung. Besonders kurz vor Zeugnisverteilung kommt es bei Eltern und Kindern oft zu einer Ernüchterung und damit auch zu der Frage nach mehr Unterstützung und nach Förderung der individuellen Begabungen. weiter