erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Videoüberwachung ist zulässig

Eine Videoüberwachung des Eingangsbereichs und der Treppenaufgänge eines Bürogebäudes ist zulässig. Das berichtet die Fachzeitschrift „Neue Juristische Wochenschrift“ unter Berufung auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg. weiter

Die Hüter der Demokratie
SZ-Exklusiv

Die Hüter der Demokratie

Für den Kampf gegen den Terror werden neben Islamwissenschaftlern zunehmend IT-Spezialisten gesucht – im Bundes- wie im Landeskriminalamt. weiter

SZ-Exklusiv

Sicherheitsdienst

Ob Ausbildung oder Studium, Bewerber für die Arbeit bei Sicherheitsbehörden in Deutschland müssen auf jeden Fall interkulturelle Kompetenzen mitbringen. Aus dem Grund will das Bundeskriminalamt auch mehr Beschäftigte mit Migrationshintergrund einstellen. weiter

SZ-Exklusiv

Stellen Mehr Angebotefür Berufseinsteiger Die Lage für Berufseinsteiger am Stellenmarkt hat sich leicht verbessert. Im März richteten sich 5900 Stellenanzeigen an sie – zehn Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. weiter

Die häufigsten Lernfehler
SZ-Exklusiv

Die häufigsten Lernfehler

In Sachsen beginnen am Freitag Abi-Prüfungen. TU-Professor Stephan Mühlig erklärt, warum Lernen im Schlaf gar nicht so abwegig ist. weiter

Psychologie
SZ-Exklusiv

Psychologie

Die klinische Psychologie untersucht Grundlagen psychischer Störungen mit Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten. Am Lehrstuhl der TU Chemnitz sind unter anderem die Themengebiete Sucht sowie psychische Störungen im Alter Schwerpunkte. weiter

SZ-Exklusiv

Ausbildung Hochschule Mittweidastellt sich vor Beim Informationstag stellen die Mitarbeiter der Hochschule Mittweida heute 10 bis 14 Uhr mehr als 40 Studienangebote in Technik, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Medien und Sozialer Arbeit vor. weiter

SZ-Exklusiv

Fahrtkosten nicht anrechenbar

Erstattet der Arbeitgeber tatsächlich angefallene Fahrtkosten, sind diese nicht als Einkommen im Rahmen der Hartz-IV-Leistungen anrechenbar. Die Leistung darf deshalb auch nicht gekürzt werden. Dazu informiert... weiter

SZ-Exklusiv

Technik für Girls

Die Zukunft wartet auf dich – unter diesem Motto steht am 23. April der Girls’ Day. Schülerinnen ab Klasse 5 können Berufe und Studiengänge im Bereich Naturwissenschaft und Technik kennenlernen. Hochschule Zittau/Görlitz: In Zittau wird ab 9 Uhr geklärt, dass Energie nicht nur in Schokolade steckt. weiter

Bei beginnendem Mobbing sofort aktiv werden

Bei beginnendem Mobbing sofort aktiv werden

Werden Mitarbeiter ausgegrenzt, kann das zu einer großen Belastung werden. Betroffene fühlen sich am Arbeitsplatz nicht mehr wohl, und oft leidet darunter auch ihre Leistung. Sie sollten sich daher so früh wie möglich gegen Mobbing wehren. weiter

SZ-Exklusiv

Mut zur Wahrheit im Arbeitszeugnis

Arbeitnehmer müssen sich grundsätzlich mit der Note „befriedigend“ im Zeugnis zufriedengeben, wenn sie eine durchschnittliche Arbeitsleistung erbracht haben. Für „gut“ oder „sehr gut“ müssen sie den Nachweis dafür liefern. weiter

Bufdisgesucht
SZ-Exklusiv

Bufdis gesucht

Bundesfreiwillige arbeiten in Sachsen in Kitas und in der Pflege. Bedarf meldet der Arbeiter-Samariter-Bund. weiter

SZ-Exklusiv

Arbeit Tödliche Arbeitsunfälle haben zugenommen Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist 2014 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. 2014 verunglückten 473 Beschäftigte tödlich bei der Arbeit, 18... weiter

Geheimnisse in der Tiefe
SZ-Exklusiv

Geheimnisse in der Tiefe

Geophysiker erforschen Baugrund, Erdbeben und Rohstofflagerstätten. 150 Studenten der Freiberger TU Bergakademie haben das Fachgebiet gewählt – und gute Jobaussichten. weiter

SZ-Exklusiv

Geophysiker

An der TU Bergakademie Freiberg sind 5300 Studenten in mehr als 60 Studiengängen immatrikuliert. Bisher haben sich 340 Interessenten für das Sommersemester eingeschrieben. In den Bachelor- und Masterstudiengang Geophysik und Geoinformatik sind derzeit 150 Studenten immatrikuliert. weiter

Nach der Frühschicht auf Nickerchen verzichten

Nach der Frühschicht auf Nickerchen verzichten

Eine Woche früh am Morgen aufstehen und abends zeitig ins Bett; die nächste Woche mittags aufstehen und spät nachts ins Bett. Wer in Schichten arbeitet, hat keinen festen Rhythmus. Das ist anstrengend. Doch auch diese Beschäftigten können erholsamen Schlaf finden. weiter

forsa-Studie zur Lernbegleitung

forsa-Studie zur Lernbegleitung

Eltern glauben, dass die Schule allein für die Ausbildung ihre Kinder nicht mehr ausreichend ist, und suchen immer mehr nach individueller Förderung. Besonders kurz vor Zeugnisverteilung kommt es bei Eltern und Kindern oft zu einer Ernüchterung und damit auch zu der Frage nach mehr Unterstützung und nach Förderung der individuellen Begabungen. weiter