erweiterte Suche
sz-exklusiv

Die digitale Spurenjägerin

ale Spurenjägerin

Opfer von Cyberkriminellen engagieren IT-Forensiker wie Marion Liegl. Diese überführen Täter im Netz. Ein Beruf, der immer wichtiger wird. weiter

sz-exklusiv

Mitarbeiter dürfen versetzt werden

Legen Betriebe Standorte zusammen, kann der Betriebsrat Verhandlungen über einen Interessenausgleich verlangen. Zu klären ist, welche Mitarbeiter zu welchem Zeitpunkt gekündigt oder versetzt werden. Nicht abgelehnt werden kann aber bei einer Betriebsänderung die Versetzung von Mitarbeitern. weiter

r und Wirklichkeit
sz-exklusiv

Bestseller und Wirklichkeit

Eine Arbeitsrechtlerin aus Zwickau hat Passagen aus dem erfolgreichen Roman „Der Circle“ analysiert – und sieht vieles kritisch. weiter

sz-exklusiv

Messe Karrieretag der Hotelbranche Über Karrierechancen in der Hotelbranche weltweit informiert der 5. Karrieretag der SRH Hotel-Akademie Dresden am 26. November. 23 Aussteller geben an diesem Tag Studenten,... weiter

sz-exklusiv

Fakten

Die IT-Forensik gliedert sich in:Computer-Forensik, bei der es um die Analyse von Computer- oder Mobilgeräten und der darin enthaltenen Daten geht und Forensische Datenanalyse, bei der es um die Analyse von (meist großen) Datenbeständen aus Anwendungen und den zugrundeliegenden Datenbanken geht. weiter

n Sie denn?
sz-exklusiv

Wie tippen Sie denn?

Eine Sekretärin muss heute mehr können als schreiben. Die Beste ihrer Branche räumt im Interview mit Klischees auf und verrät ihr Erfolgsgeheimnis. weiter

sz-exklusiv

Mehr Gehalt durch Computerfehler

Da hatte er die Lohnrechnung ohne das Gericht gemacht: Ein Lehrer hatte aufgrund eines Computereingabefehlers 16 Monate lang einen Besoldungszuschlag erhalten, der ihm nicht zustand. Das Land verlangte das Geld zurück, nachdem der Fehler aufgefallen war. weiter

sz-exklusiv

Der Beruf

Sekretäre und Sekretärinnen erledigen Büro- sowie Assistenzaufgaben, insbesondere die Korrespondenz und bereichsbezogene kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten zur Entlastung eines bestimmten Vorgesetzten oder einer Abteilung. weiter

sche Berufe bei Azubis ganz oben

Kaufmännische Berufe bei Azubis ganz oben

Mehr als 300 Ausbildungsberufe gibt es - doch die meisten Jugendlichen ziehen nur wenige davon in Betracht. Besonders häufig werden kaufmännische Jobs gewählt. Experten raten: Den Beruf sollte man nicht nur nach der Ausbildungsvergütung aussuchen. weiter

sz-exklusiv

Behinderung ist mitzuteilen

Wollen Schwerbehinderte sich später auf Schutzvorschriften berufen, müssen sie bei Bewerbungen auf ihre Einschränkung hinweisen. Vor allem dann, wenn sie sich mehrmals bei einem Arbeitgeber vorstellen,... weiter

sz-exklusiv

Studenten Bei zu viel Verdienst droht Bafög-Kürzung Bafög-Empfänger sollten beim Jobben genau rechnen: Pro Jahr dürfen Studierende nicht mehr als 4 888,20 Euro brutto verdienen, wenn sie eine Kürzung verhindern wollen, teilt das Deutsche Studentenwerk mit. weiter

sz-exklusiv

In Zahlen

Das erste Berufsinformationszentrum wurde 1976 im damaligen Landesarbeitsamt am Ernst-Reuter-Platz 10 in Berlin eröffnet. Zur Information standen damals neben Broschüren auch berufskundliche Kurzfilme („Berufsmonografien“), Dia-Reihen, Tonbildschauen und Lernprogramme zur Verfügung. weiter

digital
sz-exklusiv

Jobsuche digital

Für rund 1,8 Millionen Euro werden derzeit die Berufsinformationszentren in Sachsen für die Zukunft fit gemacht. weiter

 Azubi gleich äußern

Kritik an Azubi gleich äußern

Jungen Menschen, die noch in der Ausbildung sind, fehlt meist die Erfahrung. Daher läuft bei ihnen auch schneller etwas schief. Aber wie gehen Ausbilder mit den Fehlern ihrer Schützlinge am besten um? weiter

en - einmal anders

Investieren - einmal anders

Das Spekulieren mit Aktien setzt häufig einen längeren Zeithorizont voraus, bevor ein nennenswerter Gewinn verbucht werden kann. Dazu kommt noch, dass die Anlagevolumina in der Regel vierstellig sind. weiter

Steuern sparen für Selbstständige

Kaum eine Berufsgruppe kann in dem Umfang Steuergelder sparen oder wieder ins eigene Portemonnaie zurückholen wie Selbstständige. Bloß wissen viele nicht wie und wo. weiter