erweiterte Suche

Aktiendepot-Vergleich

Wertpapiere sind eine beliebte Alternative zur klassischen Geldanlage. Zur Gewinnmaximierung empfiehlt sich ein kostenloses Depot mit günstigen Ordergebühren und attraktiven Prämien.

Regelmäßig anfallende hohe Kosten schmälern die Rendite beim Aktienhandel. In einem Depotkonto-Vergleich findet man nicht nur Online-Broker, die keine Kontoführungsgebühren erheben, sondern auch einen Überblick über die Höhe der Ordergebühren. So lassen sich ganz einfach die Depotkosten verschiedener Anbieter miteinander vergleichen.

© Depot-Vergleich.de | Impressum | Kontakt

Mit Depot in den Aktienhandel einsteigen

Um mit Wertpapieren aller Art zu handeln, benötigt man ein Depot. Diese Kontoart lagert die gekauften Aktien digital und bietet außerdem Zugang zur Handelssoftware des Brokers. Nur wer über ein solches Depotkonto verfügt, kann auch an den Börsen weltweit in die diversen Wertpapiere investieren. Wie die meisten Finanzprodukte kann ein Depot online eröffnet und auch vollständig online geführt werden. Neben den diversen Filialbanken bieten auch zahlreiche Online-Broker Depots an. Da fällt die Auswahl oft schwer.

Online-Broker Vergleich hilft bei der Depotwahl

Anstatt sich jetzt dutzende Bankenwebsites und Preislisten anzusehen, kann man auch ganz einfach einen Depotvergleich nutzen, wenn man ein neues Depot eröffnen möchte. In so einem Depot- bzw. Onlinebroker Vergleich werden die Angebote zahlreichen Anbieter gegenübergestellt und anhand wichtiger Kriterien sortiert.

Einer der wichtigsten Punkte ist, dass; keine Gebühren für die Kontoführung erhoben werden. Zum anderen spielen vor allem die Ordergebühren eine Rolle. Leider kann man nicht kostenlos Aktien handeln, es werden von Broker und Börse stets Gebühren erhoben. Ausnahmen bieten Sonderaktionen, die gerne zur Depoteröffnung angeboten werden und die es ermöglichen, dass man unter bestimmten Voraussetzungen kostenlos traden kann. Der Testsieger im Vergleich bietet in den meisten Fällen sowohl ein kostenloses Depot, als auch günstige Orderkosten für das gewählte Volumen an. Achtung: Vieltrader erhalten oft Sonderrabatte, diese sollte man bei der Wahl ebenfalls berücksichtigen, sofern man zu diesen zählt.

Extras individuell abstimmen

Neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sollte man die weiteren Konditionen eines Depots auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. Möchte man in bestimmte Wertpapiere investieren, wie CFDs, ETFs oder Optionsscheine, sollte man darauf achten, dass der gewählte Online-Broker diesen Handel auch anbietet. Gleiches gilt für die Möglichkeit von Direkthandel und bevorzugte Handelsplätze. Kenner können diese Punkte anhand der Leistungstabellen der Online-Broker klären und zusätzlich zu den Ergebnissen des Depot-Vergleichs als Entscheidungshilfe nutzen.

Bereits Depotinhaber? Depotwechsel Prämien sichern!

Wer bereits ein Depot hat, kann ebenfalls von einem Wertpapierdepot-Vergleich profitieren. Die Preise der Anbieter werden immer wieder angepasst und so kann es durchaus sein, dass ein andere Broker günstigere Konditionen anbietet. Hinzu kommt, dass viele Broker Wechslern eine Depotübertrag Prämie schenken. Diese Depotwechsel-Prämien können günstigere Orderkosten, höhere Zinsen auf ein angeschlossenes Tagesgeldkonto oder auch Sachprämien sein. Es kann sich also in doppelter Hinsicht lohnen, den Broker zu wechseln.

zurück nach Oben