erweiterte Suche
Dienstag, 13.02.2018

Einhorn geht – Flamingo kommt

Ein neues Trendtier will in die Wohnzimmer. In welcher Form, das zeigt die Messe Ambiente.

Würden Sie sich einen Flamingo ins Wohnzimmer stellen?
Würden Sie sich einen Flamingo ins Wohnzimmer stellen?

© dpa/F. Gabbert

Der Hype um das Fabelwesen Einhorn auf Kissen, Kleidung und Taschen, auf Kuchen und anderen Konsumgütern geht zu Ende. Die Messe Ambiente in Frankfurt zeigt bis heute, was danach kommt: der Flamingo.

Firmen für Kleinmöbel, Wohndekorationen und modische Accessoires präsentieren eine große Palette mit dem rosa Wasservogel. Mal wird er abstrakt auf Postkarten dargestellt, mal als Comic auf Kissen und Handtaschen gedruckt oder als lebensgroße Skulptur für den Wohnraum nachgebildet. Es gibt ihn als Sektglas, als Badeente und als Partydekoration.

„Der Flamingo ist exotisch, und das steht für das Lebensgefühl von Miami bis in die Karibik“, sagt Ambiente-Leiterin Nicolette Naumann. Er spiegele eine Sehnsucht der Menschen nach Ferne und Wärme wider. Damit ist er nicht allein: Zur Südsee-Welle gehören auch Ananas, Palmen und Melonen als beliebte Motive. Allerdings: Es deutet sich ein Gegentrend an: auch Lamas und Alpakas sind zu finden. (dpa)