erweiterte Suche
Reine Kopfsache

Wie werde ich Modist/in?

Wie werde ich Modist/in?

Modist, Putzmacher oder Hutmacher – es gibt wohl kaum einen Beruf, der so viele verschiedene Namen hat. Kein Wunder, gibt es ihn doch schon seit Jahrhunderten. Doch im Traditionsberuf herrscht Nachwuchsmangel. Hat er trotzdem eine Zukunft? weiter

Wie werde ich Bauwerksabdichter/in?

Wie werde ich Bauwerksabdichter/in?

Dächer, Tiefgaragen, Brücken: Es gibt kaum eine Baustelle, auf der Bauwerksabdichter nicht unterwegs sind. Sie sorgen dafür, dass Feuchtigkeit Gebäuden nichts anhaben kann - und bekommen es dabei oft genug selbst mit Wind und Regen zu tun. weiter

Wie werde ich Hauswirtschafter/in?

Wie werde ich Hauswirtschafter/in?

Hauswirtschafter sorgen dafür, dass alles rund läuft - in Kitas, Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hotels zum Beispiel. Auf dem Arbeitsmarkt sind die Fachkräfte heiß begehrt. Deshalb haben nicht nur junge Azubis gute Jobchancen, sondern auch Ältere. weiter

Wie werde ich Bankkaufmann/frau?

Wie werde ich Bankkaufmann/frau?

Keine Angst vor Zahlen - und vor Menschen: Das ist die wichtigste Voraussetzung für die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau. Wer sich dafür interessiert, braucht gute Vorbereitung und etwas Glück. Denn die Plätze sind noch immer heiß begehrt weiter

Wie werde ich Polizist/in

Wie werde ich Polizist/in

Sportlich müssen sie sein, groß genug, teamfähig und clever - und bitte untätowiert. Für den Einstieg in den Polizeiberuf gibt es hohe Hürden. In vielen Bundesländern geht es sogar nicht mehr ohne Abitur. Denn die Akademisierung der Polizei ist in vollem Gange weiter

Kein Schadenersatz nach falscher Klausurbewertung

Kein Schadenersatz nach falscher Klausurbewertung

Es kommt vor, dass Klausuren falsch benotet werden. Doch auch wenn ein Gericht einen solchen Verdacht bestätigt, steht dem Studierenden kein Schadensersatz zu. Denn offen bleibt, ob der Betroffene die Klausur bei korrekter Bewertung bestanden hätte weiter

Wie werde ich Servicefahrer/in

Wie werde ich Servicefahrer/in

Ankommen, abliefern, abfahren: So läuft es bei Servicefahrern nicht. In ihrem Job geht es auch darum, Kontakt zu Kunden zu halten. Die Zahl der Auszubildenden geht allerdings zurück, unter anderem weil es reichlich Konkurrenz gibt - aus anderen Branchen und der Zukunft weiter

Deshalb ist Online Marketing so wichtig für Unternehmen

Deshalb ist Online Marketing so wichtig für Unternehmen

Das Internet bestimmt mehr denn je unser Leben. Ob wir shoppen, Pizza bestellen oder schlichtweg nach den Preisen für den neuen Fernseher suchen: Wir greifen zum Smartphone, wählen uns in den Browser und vertrauen bei der Suche nach hochwertigen Lösungen auf Google und Co. Unternehmen, die nicht zeitnah auf den Online-Zug aufspringen, bleiben auf der Strecke. Oder schlimmer noch: werden zu einer Karteileiche in den endlosen Weiten der Suchmaschinen, unauffindbar vor potentiellen Kunden und Algorithmen versteckt auf Seite 72. weiter

Arbeitslos nach Anerkennungsjahr: Meldepflicht entfällt
Praktikantenverhältnis

Arbeitslos nach Anerkennungsjahr: Meldepflicht entfällt

Bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis oder der Absolvierung eines Anerkennungsjahres entfällt die übliche Meldefrist bei der Agentur für Arbeit. Das geht aus einer Entscheidung des Hessischen Landessozialgerichts hervor. weiter

Im Kopf noch im Büro: Das hilft beim Abschalten

Im Kopf noch im Büro: Das hilft beim Abschalten

Eigentlich ist längst Feierabend. Doch statt dem Partner oder den Kindern zuzuhören, ist man in Gedanken noch bei der Arbeit. Doch Herunterkommen lässt sich ganz bewusst erlernen. Ein Arbeitspsychologe erklärt, wie das geht. weiter

Wer nicht wirbt der stirbt.

Wer nicht wirbt der stirbt.

Print-Werbung ein Kanal der auch in Zukunft wichtig bleibt...In Zeiten der Digitalisierung gibt es vielfältige Möglichkeiten, um die Bevölkerung mit Werbung zu versorgen und somit auf Produkte oder Ereignisse aufmerksam zu machen. weiter