erweiterte Suche
Dienstag, 13.11.2012

Zigaretten und Alkohol spülen Steuermilliarden in Staatskassen

Wiesbaden. Der Zigaretten-, Alkohol- und Kaffeekonsum der Deutschen hat dem Staat so viele Einnahmen beschert wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr.

Rund 18,8 Milliarden Euro an Steuern wurden im vergangenen Jahr in die öffentlichen Kassen gespült. Das sei der höchste Wert seit 1991, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit. Im Vergleich zu 2010 stiegen die Einnahmen aus der Besteuerung dieser Genussmittel um 1,2 Milliarden Euro.

Größter Batzen ist die Tabaksteuer mit 14,4 Milliarden Euro. Außerdem nahm der Staat 2,1 Milliarden Euro Branntweinsteuer, 1,0 Milliarde Euro Kaffeesteuer, 0,7 Milliarden Euro Biersteuer und 0,5 Milliarden Euro Steuer auf andere alkoholische Getränke wie Schaumwein oder Sherry ein.

Das Biersteueraufkommen steht nach Angaben des Statistischen Bundesamts den Bundesländern zu, alle anderen Steuereinnahmen aus Genussmitteln fließen in die Bundeskasse. (dpa)