sz-online.de | Sachsen im Netz

Zeremonienmeister und Jagdgöttin geben sich die Ehre

Auf der Hoflößnitz wird am Wochenende mit historischem Charme gefeiert.

07.10.2017

nmeister und Jagdgöttin geben sich die Ehre
Im Jagdzimmer der Hoflößnitz ist die römisch antike Jagdgöttin Diana mit Halbmond, Jagdhorn, Pfeil und Bogen zu sehen. Beim Churfürstlichen Weinfest am Wochenende tritt sie in persona auf, zusammen mit dem Zeremonienmeister Baron von Löwendahl.

© Norbert Millauer

Radebeul. Seit Jahrhunderten ist es Tradition: Jährlich Anfang Oktober findet in der Hoflößnitz das Weinfest statt. Seit dem 17. Jahrhundert wählten der sächsische Adel und das gut situierte Bürgertum die Lößnitz für den ländlichen Aufenthalt aus. Das Jägerglück wurde zusammen mit der Weinlese in großen Festen gefeiert. An diesem Sonnabend und Sonntag können sich Besucher jeweils ab 11 Uhr in diese Zeit beim Churfürstlichen Weinfest zurückversetzen lassen. „Die geschätzten Bürger erwarten unter der Regie des Zeremonienmeisters Baron von Löwendahl und der Jagdgöttin Diana zwei Tage verschiedener Lustbarkeiten“, teilt das Weingut mit.

Um 12 und um 15 Uhr gibt es einen Winzer- , Jagd- und Prinzenaufzug mit dem Schirmherrn Daniel Prinz von Sachsen und der Weinkönigin Friederike Wachtel. Die Besucher können auch selbst in barocken Kostümen erscheinen. Wer das tut, erhält einen Weingutschein. Das Folkloretanzensemble der TU Dresden führt Volks- und Winzertänze auf. Les Matelots aus Leipzig spielen barocke Folkmusik, Wein- und Trinklieder. Und Museumsleiter Frank Andert entführt die Besucher jeweils um 13, 14.30 und 17 Uhr in die Jagd- und Weinbergswelt anno 1672 im Lust- und Berghaus. Der Eintritt ist frei. (SZ/nis)