erweiterte Suche
Montag, 03.11.2014

Zeichen gegen NPD-Aufmarsch

Oberbürgermeister Christian Schramm ruft die Bautzener dazu auf, am Sonnabend zur Liebfrauenkirche zu kommen.

So könnte es bei der Lichteraktion an der Bautzener Liebfrauenkirche aussehen
So könnte es bei der Lichteraktion an der Bautzener Liebfrauenkirche aussehen

© dpa

Bautzen. Unter dem Motto „Helle Kerzen für offene Herzen“ wirbt Bautzen am Sonnabend für Toleranz und Menschlichkeit. Die Aktion richtet sich gegen eine Demonstration der NPD an diesem Tag. Oberbürgermeister Christian Schramm (CDU) ruft die Bautzener dazu auf, ein deutliches Zeichen gegen den Aufmarsch zu setzen. „Ich habe den Eindruck, dass interessierte Kräfte ganz gezielt versuchen, mit Fremdenhass und Intoleranz unserer Stadt zu schaden. Wir lassen uns unser Bautzen aber nicht kaputtmachen.“, sagt Schramm.

Dass die Demonstration genau am Tag der Romantica stattfinde, sei eine Provokation, die ihn wütend mache, so der Oberbürgermeister. Denn am Abend der Einkaufs- und Erlebnisnacht kommen jedes Jahr Zehntausende Besucher in die Stadt. Dieses Vorgehen füge sich in eine Reihe ähnlich gelagerter Vorfälle ein: Die Gerüchte über Vorkommnisse in Bautzener Einkaufsmärkten und Kaufhäusern oder die üble Nachrede über die angebliche Schließung des Minigolfparks am Stausee seien möglicherweise mehr als nur Zufälle. In jedem Fall schadeten die Gerüchte der Stadt und ihren Unternehmern.

Schramm ruft daher alle Bautzener und Besucher auf, trotz der angekündigten Demonstration die Romantica zu besuchen. Um ein Zeichen für Toleranz und Menschlichkeit zu setzen, wird die Stadt zudem ab 17Uhr die Kerzenscheinaktion „Helle Kerzen für offene Herzen“ an der Liebfrauenkirche organisieren. Passend zum diesjährigen Romantica-Motto „Lichtermeer“ können die Kerzen an der Kirche aufgestellt werden. Die Stadt hält einen Vorrat an Kerzen bereit, jeder Besucher kann aber auch eine eigene Kerze mitbringen. Die Liebfrauenkirche wird ab 17 Uhr geöffnet sein.

„Hier ist jeder eingeladen, sich zum Gebet oder einfach nur für einige Augenblicke der Ruhe und des Nachdenkens zurückziehen.“ Von 18 bis 19 Uhr wird hier die Stiftungsmesse der Kolpingfamilie gefeiert, im Anschluss bleibt die Kirche aber weiter geöffnet. (szo)