erweiterte Suche
Freitag, 04.04.2008

Wutausbruch: Star-Verteidiger Bossi droht Anzeige

Star-Verteidiger Rolf Bossi (84) droht nach einem Wutausbruch im Düsseldorfer Landgericht nun selbst Ärger mit der Justiz.

Düsseldorf - Bossi habe einen Wachtmeister geschubst und ihn mit „Halt's Maul“ angeherrscht, bestätigte eine Sprecherin des Gerichts am Freitag Medienberichte. Nachdem ein Richter einen Familienvater wegen eines brutalen Raubüberfalls zu zwei Jahren und drei Monaten Haft Gefängnis verurteilt hatte, sei die Familie des Räubers, der sechs Kinder hat, zur Anklagebank gestürmt. Ein Wachtmeister habe dies aus Sicherheitsgründen verhindern wollen.

„Darüber hat sich Herr Bossi so aufgeregt, dass er unflätig wurde“, sagte die Gerichtssprecherin. Das Gericht prüfe nun, gegen den Verteidiger Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu erstatten. Bossi gilt als bekanntester Strafverteidiger Deutschlands. Zu seinen Mandanten zählten Romy Schneider, Ingrid van Bergen und der Kindermörder Jürgen Bartsch. (dpa)