erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Feuer im Dschungel

Feuer im Dschungel

Der beste Startplatz der Welt liegt mitten im Urwald. Die Sonne brennt sengend. Und wenn nicht, dann schüttet es hier wahre Wassermassen. Willkommen in Kourou! weiter

Keine Probleme mit Schaltsekunde

Keine Probleme mit Schaltsekunde

Sie dauert nur einen Wimpernschlag, aber kann Software durcheinanderbringen: die Schaltsekunde. Dieses Mal scheint die Zeit-Korrektur aber keine größeren Probleme verursacht zu haben. weiter

Wald auf Entzug

Wald auf Entzug

Bei Oschersleben wird untersucht, welche Rolle Boden und Vegetation beim Klimawandel spielen. weiter

Hoffen auf Nachschub für ISS

Hoffen auf Nachschub für ISS

Hungern müssen die drei Raumfahrer auf der ISS auch nach dem Verlust des privaten Raumfrachters „Dragon“ nicht. Der Nachschub für die Internationale Raumstation ISS soll nun aus Russland kommen. weiter

Riesenschildkröten werden ausgesetzt

Riesenschildkröten werden ausgesetzt

Zu Ehren des legendären „Lonesome George“ will der Nationalpark auf den Galápagos-Inseln über 200 Riesenschildkröten freilassen, die alle in Gefangenschaft aufgewachsen sind. weiter

Sorge um das Opfer

Wird einem Menschen etwas weggenommen, zeigen schon Dreijährige ein überraschendes Maß an Fürsorge. weiter

Rosetta-Mission verlängert

Die europäische Raumfahrtagentur Esa verlängert ihre Mission zur Erkundung des Kometen „Tschuri“. Die Sonde Rosetta soll den Brocken im All jetzt bis Ende September 2016 begleiten – also neun Monate länger als geplant. weiter

„Ich glaube, mir wird schlecht!“

Entspannt als Beifahrer die Reise genießen oder auf der Rückbank ein Buch lesen? Für viele ist das während einer Autofahrt undenkbar – sie sind von der Reisekrankheit betroffen. Chemnitzer Forscher wollen... weiter

„Es ist Magie“

„Es ist Magie“

Ein Dino im Röntgengerät: Forscher haben mit Hilfe eines riesigen Computertomographen den Schädel eines T. rex durchleuchtet. Sie wollen so Teile im Gehirn finden, die sie bisher nicht nachweisen konnten. weiter

Maui-Delfin droht auszusterben

Maui-Delfin droht auszusterben

Nur noch etwa 45 Maui-Delfine leben in den Gewässern vor Neuseeland. Vor 40 Jahren waren es noch über 2 000. Naturschützer beklagen die industrielle Fischerei. weiter

Lebensmittel-Müll schädigt Klima

Lebensmittel-Müll schädigt Klima

Übrig gebliebenes Brot beim Bäcker oder Reste vom Buffet im Hotel: Das ist beim Lebensmittelabfall in Deutschland nur die Spitze des Eisbergs, wie eine Studie des WWF zeigt. weiter