erweiterte Suche

Air-Berlin-Pläne werden konkreter

Air-Berlin-Pläne werden konkreter

Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte alles klar sein. Für die Beschäftigten sind die Aussichten trübe. weiter

Rekord bei Mineralwasser-Produktion

Rekord bei Mineralwasser-Produktion

Noch nie wurde in der Bundesrepublik so viel Mineralwasser abgefüllt. Globale Konzerne wie Nestlé und Coca-Cola setzen auf den deutschen Markt - und wollen mit verschiedenen Strategien punkten. weiter

Sachsens Glanz steht auf dem Spiel

Sachsens Glanz steht auf dem Spiel

Sauerkraut ist nichts für Meissener Teller. Es könnte giftiges Blei aus den Glasurfarben lösen. Die Porzellan-Manufaktur Meissen nimmt die verschärften EU-Grenzwerte für Schwermetalle nicht kampflos hin. weiter

USA streitet mit größtem Gläubiger

USA streitet mit größtem Gläubiger

Präsident Trump liegt im Clinch mit China - er sieht „unfaire Handelspraktiken“. Dabei sind die USA wegen ihrer Verschuldung abhängig von der Volksrepublik. Es geht um gigantische Summen. Fragen und Antworten: weiter

Mehrarbeit lohnt sich nicht immer

Mehrarbeit lohnt sich nicht immer

Arbeiten Geringverdiener mehr, bleibt ihnen nicht unbedingt mehr Geld übrig. Im schlimmsten Fall können Abgaben und Steuern sogar zu Verlusten führen. Gutverdienern ergeht es besser. weiter

Intelligente Maschinen

Intelligente Maschinen

Der Dresdner Anlagenspezialist Xenon ermöglicht eine voll automatisierte Produktion. Dazu braucht er mehr Mitarbeiter und Platz. weiter

H&M in der Kritik

H&M in der Kritik

Schwedische Mütter sind empört darüber, dass der Konzern Kindersachen anbietet, die Mädchen bewusst sexualisieren. Es geht speziell um Shorts für Mädchen. Die seien alle pokurz und extrem eng. weiter

Air Berlin meldet Insolvenz an

Air Berlin meldet Insolvenz an

Zehntausende sind mit Air Berlin verreist - und sie sollen auch wieder nach Hause kommen, trotz Insolvenz. Ein Bundeskredit sichert den Flugbetrieb für einige Monate. Was kommt danach? weiter

Berater wenden sich von Trump ab

Berater wenden sich von Trump ab

Lange ließ der US-Präsident klare Worte zu rassistischer Gewalt vermissen. Auch deshalb gehen immer mehr Konzernchefs auf Distanz zum Unternehmer im Weißen Haus. weiter