erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Monopoly für Profis

Monopoly für Profis

Die Publity AG in Leipzig bewegt West-Immobilien im Milliardenformat, ist an der Börse gelistet – und bleibt doch diskret. weiter

Ab 2018 keine Funklöcher mehr

Ab 2018 keine Funklöcher mehr

Ein wichtiges Gespräch, eine eilige E-Mail - und plötzlich: Nichts. Mittendrin bricht die Verbindung ab. Funklöcher zum Beispiel auf dem Land oder in der Bahn sind nervig - sollen aber bald passé sein, verspricht der Verkehrsminister. weiter

Kritik an Seehofers Stromtrassen-Vorschlag

Kritik an Seehofers Stromtrassen-Vorschlag

Es soll Deutschlands längste Stromtrasse werden, ein Kernstück der Energiewende. Doch die Bayern wollen sie nicht, und Horst Seehofer stellt sich quer. Kommt er mit seinen Ideen bei den Nachbarn und in Berlin durch? weiter

Weiter als die industrielle Revolution

Weiter als die industrielle Revolution

Erstmals findet die traditionsreiche Verbraucher-Elektronik-Messe CES in der Boom-Region Asien statt. Mit der einflussreichen Gadget-Show kommt die digitale Revolution auf den wichtigen Markt nach China. weiter

Oettinger kämpft für Mobilfunknutzer

Oettinger kämpft für Mobilfunknutzer

Grenzkontrollen sind passé in weiten Teilen Europas - und Geldwechseln dank des Euro auch. Beim mobilen Telefonieren oder Surfen sollte man trotzdem besser genau wissen, wo man ist. Sonst drohen immer noch Zusatzgebühren. weiter

Amazon zahlt Ertragssteuer in Deutschland

München. Der Internetversandhändler Amazon versteuert in Deutschland erwirtschaftete Gewinne neuerdings in Deutschland. „Seit 1. Mai verbucht Amazon seine deutschen Verkäufe nicht mehr wie bisher in Luxemburg, sondern in Deutschland“, sagte ein Sprecher der Süddeutschen Zeitung. weiter

SZ-Exklusiv

Für einige Berufe kaum Bewerber

Chemnitz. Bei einigen Berufen wird für Firmen die Suche nach Azubis immer schwieriger. Laut Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit in Chemnitz legt sich ein Drittel der Bewerber auf etwa... weiter

SZ-Exklusiv

Dresden. Sachsens Erdbeerbauern erwarten eine gute Ernte, nachdem die Ausbeute 2014 mit 4100 Tonnen eher durchschnittlich ausfiel. Allerdings sind nach Angaben des Bauernverbandes die Anbauflächen wohl zurückgegangen. weiter

Die Erdbeere und der Mindestlohn

Die Erdbeere und der Mindestlohn

Im Elbtal sind die ersten roten Früchte reif. Vielerorts bieten die Landwirte Selbstpflücke an. Die Erdbeer-Flächen schrumpfen allerdings, weil das Geschäft mit der Frucht nicht mehr so lukrativ ist. weiter