erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 19:00 Uhr

Willkommen im Theater Döbeln!

Von Doms-Berger

Bild 1 von 4

Die Döbelner lieben den Theaterball. Zum Maskenball 2017 werden die Gäste wieder mit Tanz und Musik in allen Sälen des Theaters unterhalten. | Foto: Dietmar Thomas/Archiv
Die Döbelner lieben den Theaterball. Zum Maskenball 2017 werden die Gäste wieder mit Tanz und Musik in allen Sälen des Theaters unterhalten. | Foto: Dietmar Thomas/Archiv
  • Die Döbelner lieben den Theaterball. Zum Maskenball 2017 werden die Gäste wieder mit Tanz und Musik in allen Sälen des Theaters unterhalten. | Foto: Dietmar Thomas/Archiv
    Die Döbelner lieben den Theaterball. Zum Maskenball 2017 werden die Gäste wieder mit Tanz und Musik in allen Sälen des Theaters unterhalten. | Foto: Dietmar Thomas/Archiv
  • Die Komödie „Eine schöne Bescherung“ lässt die Besucher den turbulenten Heiligen Abend bei Familie Eislein miterleben. | Foto: Mittelsächsisches Theater
    Die Komödie „Eine schöne Bescherung“ lässt die Besucher den turbulenten Heiligen Abend bei Familie Eislein miterleben. | Foto: Mittelsächsisches Theater
  • Berno Ploß, Technischer Leiter, öffnet die Türen zum historischen Döbelner Theater. | Foto: André Braun
    Berno Ploß, Technischer Leiter, öffnet die Türen zum historischen Döbelner Theater. | Foto: André Braun

19 Uhr im Theater Döbeln

Es ist früher Abend. Im Döbelner Theater brummt es in allen Räumen, sowohl im historischen Theatergebäude als auch im modernen Anbau. An der Abendkasse stehen kurz entschlossene Theaterfreunde. Einige Besucher geben ihre Garderobe ab, andere stoßen mit einem Glas Sekt auf den schönen Abend an. In der ersten Etage kontrollieren die freundlichen Damen vom Einlass die Eintrittskarten. Einige Theaterbesucher lieben es, ihre Plätze im Parkett zeitig einzunehmen. Der Vorhang ist zwar noch geschlossen, dahinter aber rumort es bereits. Mitarbeiter fegen die Bühne noch einmal, kontrollieren die Requisiten. Durch den Lautsprecher dringt die Stimme des Inspizienten. Er informiert alle Mitwirkenden: „Es ist 19 Uhr. Noch 30 Minuten bis zum Beginn der Vorstellung.“

In den Garderoben geht es derweil lebendig zu. Die Darsteller schlüpfen in die Kostüme. Hier und da wird noch etwas gezupft und festgezurrt, damit die Kleider ordentlich sitzen. In der Maske schminkt die Maskenbildnerin den Schauspielern und Sängern Falten an Hals und Dekolleté oder klebt gekonnt eine dicke Nase ins Gesicht. Die ausgewählte Perücke muss perfekt sitzen, darf nicht verrutschen. Bis 19.30 Uhr muss alles fertig sein. Im Zuschauerraum sind fast alle Plätze besetzt. Der Bühnentechniker öffnet auf ein Zeichen des Inspizienten per Seilzug den Vorhang. Das Spiel beginnt. Gespannt blicken die Zuschauer auf die Bühne und lauschen jedem Wort.

Alle Jahre wieder!

Wenn es draußen kühl und dunkel wird, ist ein Besuch im Theater besonders beliebt. Oftmals herrscht dann nicht nur am Abend, sondern oft schon vormittags und in den Nachmittagsstunden Hochbetrieb. Für Kinder und Familien gibt es in diesem Jahr gleich drei verschiedene Stücke: eine Neuinszenierung des Stückes „Die Schneekönigin“ sowie die bereits in den vergangenen Jahren erfolgreichen Aufführungen „Das Tierhäuschen“ und „Der Zauberer von Oz“ - letzteren für diejenigen, die das Weihnachtsfest gar nicht erwarten können, am 23. Dezember um 15 Uhr. Ein spezielles Weihnachtsstück gibt es auch für die Erwachsenen. In der Komödie „Eine schöne Bescherung“ können sich die Theaterbesucher über all die kleinen und großen Pannen amüsieren, die man zu Hause lieber nicht erleben möchte.

Musikfreunde sind eingeladen, das Sinfoniekonzert am 9. Dezember zu erleben, ebenso das Gastspiel der „Notendealer“ am 17. Dezember und das traditionelle Neujahrskonzert am 8. Januar. Auf Puccinis „La Bohème“ am 3. Dezember und Lortzings „Der Wildschütz“ am 26. Dezember dürften sich die Freunde der Oper freuen.

Spannende Unterhaltung ist mit der Kriminalkomödie „Die acht Frauen“ am 25. Dezember und mit dem Psychothriller „Das Verhör“ am 16. Dezember garantiert.

Und wie immer wird im Theater auch das Jahresende gefeiert: Wegen der großen Nachfrage gibt es jeweils zwei Vorstellungen des beliebten „Kindersilvester“ am 30. Dezember und der Operette „Die lustige Witwe“ am 31. Dezember.

Kulturtipps für 2017

Nach dem Neujahrskonzert geht es pausenlos weiter: Neben Gastspielen bekannter Kabaretts und des Lakomy-Ensembles feiern eine Schlager-Revue und ein neues Stück von Lutz Hübner Premiere.

Beliebt ist der traditionelle Theaterball, zu dem der Förderverein und das Theaterensemble einladen. Auf die Gäste warten gute Unterhaltung und Tanz zu Livemusik verschiedener Bands und des Salonorchesters der Mittelsächsischen Philharmonie. Auf allen Bühnen des Hauses sowie im Kulissenmagazin und anderen Räumen, die sonst verschlossen sind, wird gefeiert. Der Vorverkauf für den „Maskenball“ am Sonnabend, den 25. März, hat schon jetzt begonnen.

Ein Geschenktipp für Weihnachten

Verschenken Sie einen Theaterabend an die Liebste, an Eltern oder Freunde. Theaterkarten für Premieren oder für den Sommer 2017 auf der Seebühne Kriebstein sowie Gutscheine in beliebiger Höhe halten die Mitarbeiter beim Besucherservice im Theaterfoyer für Sie bereit.

Theater Döbeln

Theaterstraße 7

Telefon 03431/7152-65

Dienstag, Donnerstag, Freitag 10 bis 13.30 und 14 bis 18 Uhr

Sonnabend 10 bis 12 Uhr

www.mittelsaechsisches-theater.de