erweiterte Suche
Donnerstag, 06.04.2017

Wie Pirna Ostern herbeizaubert

Am Wochenende gibt es zum dritten Mal ein ganz besonderes Einkaufserlebnis in der Stadt. Und es dauert länger als sonst.

Von Thomas Möckel

Schlaufüchse-Hortkinder schmücken einen der beiden Osterbrunnen auf dem Pirnaer Markt.
Schlaufüchse-Hortkinder schmücken einen der beiden Osterbrunnen auf dem Pirnaer Markt.

© Daniel Förster

Pirna. Ostern ist auf dem Pirnaer Markt in diesem Jahr wirklich nicht zu übersehen. Am Dienstag erst schmückten Sechstklässler des Herder-Gymnasiums den Brunnen am Obermarkt, am Mittwoch taten es ihnen die Kinder aus dem Copitzer Hort „Die Schlaufüchse“ gleich: Sie verzierten einen weiteren Wasserspeicher auf dem Markt mit österlicher Deko. Initiiert hatte die zusätzliche Aktion der Verein „Pirna in Aktion“ (PIA). Die zweite Schmuckhaube weist aber nicht nur auf Ostern hin, sondern sie markiert den Auftakt zu einem besonderen Einkaufserlebnis.

Am kommenden Wochenende gibt es nunmehr zum dritten Mal den „Pirnaer Osterzauber“, ebenfalls von PIA ins Leben gerufen. Und es gesellt sich eine Besonderheit dazu: Die Aktion dauert diesmal länger als sonst. „Aufgrund des Erfolges der ersten beiden Jahre versuchen wir nun, das Event auf zwei Tage auszubauen“, sagt PIA-Chef Ronny Kürschner. Die Besucherzahlen könnten ihm dabei Auftrieb geben: Nach Auskunft des Vereins kamen im vergangenen Jahr 6 000 Besucher zum Pirnaer Osterzauber, 2017 rechnen die Veranstalter mit 8 000.

So erstreckt sich nun das österliche Markttreiben auf den 8. und 9. April. Am Sonnabend spielt sich alles hauptsächlich auf dem Markt ab, wo Händler und Schausteller auf die Gäste warten. Geboten wird ihnen dort unter anderem ein musikalisches Bühnenprogramm, es gibt Streichelgehege, Bastel- und Malstraße, ein Karussell, ein Riesenrad, eine Losbude, Kinder können sich schminken lassen oder beim Eierlauf wetteifern. Der Osterzauber geht an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr.

Als besonderer Besuchermagnet kommt der verkaufsoffene Sonntag hinzu, nach Angaben von PIA öffnen die Pirnaer Innenstadthändler am 9. April ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr. Und der Sonntag hält noch einen weiteren Höhepunkt bereit: die bei Kindern so beliebte Osternestsuche. Der Verein PIA und seine Helfer werden auf dem Markt und in den Geschäften wieder über 200 Osternester verstecken, die es dann zu finden gilt. Ziel des Osterzaubers und der dazugehörenden Aktionen: PIA will Pirna als Einkaufsstadt für die gesamte Region stärken.

Und so wie der Osterzauber soll auch der zusätzliche Brunnenschmuck keine Eintagsfliege sein: Laut Kürschner soll der Wasserpeicher nun jedes Jahr dekoriert werden und so die Osterzeit einläuten.