erweiterte Suche
Dienstag, 13.06.2006

Wie ein Speer steckt das Segelflugzeug im Dach

EICHIGT - Die Meisterin ist vom Himmel gefallen ... Doch sie hatte Glück im Unglück. Absturz im Vogtland bei der Deutschen Segelflugmeisterschaft der Frauen. Pilotin Cornelia Sch. (43) wurde schwer verletzt.

Wie ein Speer steckt das Flugzeug im Wohnhaus. Die Spitze hat sich durch das Vordach gebohrt, das Hinterteil ragt steil in die Höhe. Kaum zu glauben, dass die Pilotin das überlebt hat ...Dabei ist Cornelia Sch., zweifache Mutter, ein Profi am Steuer ihres Einsitzers. Mehr als 1500 Flugstunden in 20 Jahren hat sie absolviert. 2003 holte sie in Tschechien sogar den WM-Titel der Frauen. Doch gestern sprang die Luft- und Raumfahrtingenieurin aus Nürtingen dem Tod nur knapp von der Schippe: Mit ihrer LS 8 (Flügel-Spannweite 15: Meter) fiel sie am Nachmittag vom Himmel wie ein Stein herab.

„Vermutlich gab es Probleme mit der Thermik“, so Polizeisprecherin Annett Helfer zur Morgenpost. Die LS 8 sauste ungebremst in die Tiefe, krachte in das Dach des Hauses. Cornelia Sch., die für den Sportflieger-Club Stuttgart gestartet war, war nach dem Unfall noch ansprechbar, wurde von Helfern aus den Trümmern geborgen. Eine zweite Teilnehmerin, die in ihrer Nähe geflogen war, hatte mehr Glück: Sie konnte ihr Flugzeug unmittelbar hinter der Absturzstelle sicher landen. (jko)