erweiterte Suche
Samstag, 10.02.2018

Was in den Winterferien zu erleben ist

Abenteuer, Spiele, Experimente und Kurse gibt es in Niesky, Görlitz und Umgebung in der Ferienzeit vom 12. bis 24. Februar.

„Tricture 3-D“ im Görlitzer Naturkundemuseum bietet eine Reise in die Urzeit.
„Tricture 3-D“ im Görlitzer Naturkundemuseum bietet eine Reise in die Urzeit.

© Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Görlitz/Niesky. Ab kommenden Montag beginnen die Winterferien in Sachsen. Für die schulfreien zwei Wochen haben sich auch die Einrichtungen in Niesky, Görlitz und Umgebung etwas einfallen lassen. Die SZ gibt einen Überblick.

Ferienangebote vom 12. bis 24. Februar

1 von 14

Von Wolle zu Feder in der Förstgener Naturschutzstation


Tierfreunde kommen in den Ferien in der Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ in Förstgen auf ihre Kosten. So lernen Kinder beim „Wolle färben mit Naturfarben“, in welcher Farbe die Wolle nach Behandlung mit Birkenblättern und Zwiebelschalen leuchtet. Und zwar am Dienstag, dem 13. Februar ab 8 Uhr.

Den Weg „Vom Schaf zur Wolle“ lernen die Teilnehmer am Donnerstag, dem 15. Februar ab 9 Uhr kennen. Dabei dürfen sich Kinder wie Erwachsene auch an der Filztechnik versuchen.

„Wir bauen Vogelnistkästen“ heißt es am Donnerstag, dem 22. Februar. Gebaut werden diese auf dem Bauernhof Ladusch in Kreba-Neudorf.

Fragen zu den Angeboten werden unter 035893508571 beantwortet.

Reise in die Urzeit und Tierfarben im Senckenberg Museum für Naturkunde

Zwischen den Zähnen eines Sauriers zu klemmen ist keine angenehme Vorstellung. In der neuen Sonderausstellung „Tricture 3-D – Deine Reise in die Urzeit“ können Ferienkinder jeweils dienstags am 13. und 20. Februar, 14 Uhr dies ohne Angst erleben. Ein Erinnerungsfoto ist mit dabei.

„Die Farben der Tiere“ – warum ist ein Zebra schwarz-weiß und ein Tiger gelb-braun gestreift? Was hat es mit den Farben wirklich auf sich? Auf Spurensuche geht es am 14. und 21. Februar, jeweils mittwochs, 14 Uhr im Regenwald und der Savanne.

Schuppe, Feder, Haar“ oder warum haben Schlangen Schuppen, Vögel Federn und Säugetiere ein Fell? Am 15. und 22. Februar, jeweils donnerstags, 14 Uhr geht es auf Schuppen-, Feder- oder Fellsuche.

Anmeldungen: Naturkundemuseum, Marienplatz 0358147605220 oder 0358147605211; petra.vassmers@senckenberg.de(für Kinder ab sechs Jahre, eineinhalb Stunden, 2,50 Euro).

Den Wölfen auf der Spur im Erlichthof Rietschen


Am Erlichthof Rietschen finden über die gesamte Ferienzeit zahlreiche Veranstaltungen statt. So werden am Dienstag, dem 13. Februar von 14 bis 16 Uhr „Sagen und Geschichten der Lausitz“ in der Theaterscheune präsentiert, der Eintritt kostet zwei Euro. Mit dem kostenlosen zweistündigen Programm „Wolf, Fischotter & Co.“ geht es bereits am Mittwoch, dem 14. Februar ab 10 Uhr weiter.

Gleich zweimal, am 20. und am 22. Februar, jeweils ab 10 Uhr, lädt der Hofladen Kinder zum Korbflechten ein. Die Teilnahme kostet 9,50 Euro.

In der Natur- und Touristikinformation werden Kinder und Erwachsene am Sonnabend, dem 24. Februar ab 10.30 Uhr bei der ganztägigen Exkursion „Auf der Spur der Wölfe“ über die Raubtiere informiert. Kinder müssen dabei zehn, Erwachsene 20 Euro bezahlen.

Anmeldungen: Korbflechten unter 01729460656; Exkursion unter 03577240235.

Comics zeichnen lernen und Geschichten ausdenken beim CVJM

Eine Comic-Werkstatt bietet der CVJM für junge Leute zwischen sieben und 15 Jahren an, und zwar vom 19. bis 23. Februar, 8 bis 15 Uhr bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Gartenstraße 7. Jeder kann sich eine Geschichte ausdenken. Am Ende werden die Comics der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anmeldung: Katrin Rihošková 03581 448743 (Mo– Mi). Teilnehmerzahl maximal 15. (Mittagessen 12,50 Euro).

Entdeckungsreise durch die Geschichte der Eisenbahn im Schlesischen Museum


An die Arbeit, fertig, los – aus dem Leben eines Bahnarbeiters. Kinder von fünf bis zehn Jahren sind am 13. und 20. Februar jeweils 14 Uhr zu einer Entdeckungsreise durch die Eisenbahngeschichte eingeladen. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung „Achtung Zug!“ werden Häuser für eine Modellbahnlandschaft gestaltet.

Über Stock und Stein – Was die Eisenbahn alles kann! In der Sonderausstellung „Achtung Zug!“ können Kinder zwischen acht und zwölf Jahren am 24. Februar, 14 Uhr das maßstabsgetreue Modell der Görlitzer Bahnhofsanlage bestaunen und ein Abteil eines preußischen Eisenbahnwaggons begehen. Anschließend versuchen sie sich selbst im Bau eines kleinen Streckennetzes und lassen eine Lok fahren.

Beide Veranstaltungen kosten zwei Euro. Schlesisches Museum, Brüderstraße 8, 0358187910.

Kindersicherheits-Training und Fasching im Kidrolino


Der Kinderschutzbund und das Präventionsteam der Bundespolizei organisieren das Ferienprojekt „Starke Kinder – Starke Ferien“ im Kidrolino, Gersdorfstraße 5, vom 19. bis 23. Februar von 9 bis 14 Uhr. Kinder zwischen acht und 14 Jahren üben, sich zu behaupten und gefährliche Situationen zu überstehen. Sie erfahren etwas über Mobbing und lernen Techniken zum Selbstschutz. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 25 Euro, inklusive Mittagessen.

Auf Faschingsnarren warten am 13. Februar, 15 bis 18 Uhr Spiele, Tanz und Naschereien. Willkommen im Kidrolino, Gersdorfstraße 5, sind Schulkinder und Familien. Das kostet einen Euro, Unkostümierte zahlen zwei Euro. Zur Einstimmung auf die Faschingsfeier wird am 12. Februar, 15 bis 18 Uhr gemeinsam gebacken.

Anmeldungen unter 03581301100 oder auch unter info@kinderschutzbund-goerlitz.de.

Ferienbuch-Kinderwerkstatt: Drucken und Geschichten erfinden

Kinder ab Grundschulalter können vom 12. bis 16. Februar, 9.30 bis 11.30 Uhr ihre Geschichten in ein eigenes Buch münden lassen. Die Ferienbuchkinder-Werkstatt befindet sich auf der Landeskronstraße 49.

Anmeldung 01603229921 oder unter luthermometer@googlemail.com. Ganze Woche mit Material 70 Euro, einzelne Tage 15 Euro.

Namen für fünf Puppenkinder und Experimentieren im Barockhaus

Wer wissen will, welche Namen die fünf Puppenkinder des Herrn Kurt-Franken erhalten, kommt am Dienstag, 13. Februar, 14 Uhr ins Barockhaus Neißstraße 30. Wer dazu sein Lieblingsspielzeug mitbringt, erhält freien Eintritt. (Begleitpersonen wird ermäßigt Eintritt gewährt). Wenn es knallt und Funken schlagen: Constanze Herrmann wird mit ihren Experimenten im Physikalischen Kabinett manchen zum Staunen bringen. Zu sehen am 13., 15. und 20. Februar jeweils von 14.30 bis 16 Uhr.

Vorab verbindlich anmelden unter 0358 671410

Mit der Taschenlampe durch die Urzeit: Lust auf eine Expedition in die Eiszeit?

Große und kleine Abenteurer können mit der Taschenlampe durch die Urzeit streifen. Vielleicht begegnen sie den Vorfahren des Riesenmammuts Manni, dem Faultier Sid oder dem Säbelzahntiger Diego. Expertin Tina Richter leitet den Ausflug in die Regionalgeschichte im Untergeschoss des Kaisertrutzes. Die Touren starten am Mittwoch, 14. Februar und 21. Februar jeweils 15 Uhr. Eigene funktionsfähige Taschenlampe mitbringen.

Anmeldung unter 0358 671420 (Kasse Kaisertrutz).

Kinderferientage „Zank, Zoff & Zirkus“, im Jugendhaus „Warburg“

Unter dem Thema „Zank, Zoff und Zirkus“ erleben Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren täglich vom 19. bis 23. Februar von 10 bis 16 Uhr eine Bibelandacht sowie Spiele und Workshops im Jugendhaus „Wartburg“, Johannes--Wüsten-Straße.

5 Euro pro Tag incl. Mittagessen und Vesper

Was die Großeltern damals spielten: zu sehen im Dorfmuseum Markersdorf

„Spiele spielen auf dem Bauernhof“ – wie und was spielten Großeltern und Urgroßeltern in den Wintermonaten ohne Playstation? Eine Spiele-Spaß-Aktion erwartet die Ferienkinder am 14. Februar und am 20. Februar jeweils von 10 bis 12 Uhr. Zum Zinnfiguren gießen lädt das Dorfmuseum am 13., 21. und 22. Februar, 10 bis 12 Uhr ein.

Teilnahme an den Veranstaltungen nur nach Voranmeldung unter 03582960349

Tastschreiben, Kochen, Zaubern und mehr bietet die Volkshochschule

Schüler ab der 5. Klasse und junge Erwachsene lernen vom 12. bis 16. Februar jeweils 9.30 bis 13 Uhr in der Volkshochschule, Langenstraße 23, das Zehn-Finger-Schreiben mit abschließendem Schreibtest.

Am 12. und 13. Februar, 10 bis 12 Uhr wird es magisch beim Zaubern in den Winterferien. Junge Leute zwischen neun und 14 Jahren schnuppern in die Zauberkunst hinein. Für 20 Euro lernen sie im Kreativzentrum, Hainwald 8, von einem echten Zauberer kleine Tricks zum Nachmachen.

Bei Beam me up! begeben sich Zehn- bis 14-Jährige vom 19. bis 23. Februar jeweils 9.30 bis 17 Uhr auf eine Weltraum-Expedition und schweben durch die Weiten der Tanz- und Klanggalaxie. Trommelnd, tanzend und malend erschaffen sie ihren Fantasieplaneten. Der Ferienkurs der Volkshochschule findet in der Grundschule 1, Schulstraße 3 statt und ist kostenfrei.

In der Keramikwerkstatt im Kreativzentrum, Hainwald 8, können Kinder am 20. Februar, 15 bis 17 Uhr aus Ton Figuren, Gefäße und Türschilder formen. In der Gebühr von 7 Euro sind die Brenn- und Materialkosten bis 500 Gramm Ton enthalten.

Fotografie für Jugendliche – vom Schnappschuss zum ersten Profibild. In einem Kurzworkshop am 21. Februar, 10 bis 13.45 Uhr erhalten Jugendliche ab elf Jahre einen Einblick in Grundlagen der Fotografie wie Aufnahmetechnik, Bildgestaltung und Sinnesschulung. Der Kurs im Kreativzentrum, Hainwald 8, kostet 15 Euro.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 03581 420980 oder online unter www.vhs-goerlitz.de

Die Kinder machen den Stadtteil ganz bunt

Das Ferienprojekt „Kinder machen den Stadtteil bunt“ läuft vom 12. bis 16. Februar für Kinder von sieben bis 14 Jahren im Kinder-Kultur-Café Camaleón, Lutherplatz 5.

Anmeldung unter 03581878295, info@tierra-goerlitz.de

Futurebeatz – HipHop-Workshop in der Energiefabrik Rabryka


Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren können eigene Rap-Texte schreiben, Beats dazu basteln und im Ton.Labor der Rabryka, Bautzener Straße 32, aufnehmen – und zwar vom 19. bis 23. Februar jeweils von 10 bis 17.30 Uhr, Das Angebot ist kostenfrei. Die Woche endet mit einem Konzert des syrischen Rappers Arua MC Peace im Café HotSpot. Jugendliche, die sich trauen, können ihre Texte präsentieren.

Anmeldungen: www.rabryka.eu oder im Café HotSpot.

Hilfe bei der Studien- und Berufswahl in der Agentur für Arbeit


Für alle, die Informationen rund um das Thema Studien- und Berufswahl suchen, stellt die Agentur für Arbeit Bautzen in den Winterferien vom 12. bis 22. Februar ausgewählte Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten vor. Die Veranstaltungsreihe findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bautzen, Neusalzaer Straße 2 statt. Themen sind unter anderem „Wie bewerbe ich mich richtig?“ (12. Februar) und „Film, Funk & Fernsehen studieren“ (20. Februar).

Anmeldungen unter 03591661410 oder per Bautzen.BiZ@arbeitsagentur.de.