erweiterte Suche
Donnerstag, 03.01.2013

Waldorf Astoria offiziell für seine Gäste eröffnet

Blick in das Bad der Präsidentensuite des Luxushotels Waldorf Astoria in Berlin.
Blick in das Bad der Präsidentensuite des Luxushotels Waldorf Astoria in Berlin.

© dpa

Berlin. Das erste Waldorf Astoria in Deutschland ist mit einjähriger Verspätung nun offiziell für seine Gäste eröffnet. Seit Donnerstag seien alle 232 Zimmer des Luxushotels in Berlin-Charlottenburg buchbar, sagte der Generaldirektor des Hotels, Friedrich Niemann, bei einer Präsentation vor Journalisten. Nach einer Testphase, bei der seit Anfang Dezember bereits vereinzelte Gäste in die Luxusherberge in einem 118 Meter hohen Neubau nahe des Kurfürstendamms übernachtet hatten, befinde sich das Waldorf Astoria nach dreieinhalb Jahren Bauzeit damit endlich im Vollbetrieb. Erste Buchungen sind nach Angaben einer Sprecherin bereits eingegangen, erste Hotelgäste bereits am Donnerstag eingecheckt.

Das Prunkstück des Hotels ist die Präsidentensuite, die im 31. Stockwerk einen Blick über ganz Berlin erlaubt. Sie ist laut Angaben einer Hotelsprecherin die höchste Suite der Stadt. Der stolze Preis: rund 12.000 Euro.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.