erweiterte Suche
Dienstag, 09.01.2018

Wahrheiten, die weh tun

Es gibt diese Typen überall.

Rolf Miller lässt seine Kunstfigur in Odenwälder Mundart sich um Kopf und Kragen reden. | Foto: PR
Rolf Miller lässt seine Kunstfigur in Odenwälder Mundart sich um Kopf und Kragen reden. | Foto: PR

Der Kabarettist Rolf Miller lässt seine Kunstfigur sich um Kopf und Kragen quasseln.

Kompliziertes wird banal ausgedrückt

Wobei: „Quasseln“ trifft es nicht. Miller beginnt einen Satz, bricht ab, formuliert um, vergisst die Pointe eines Witzes, verdreht Kausalketten, steht mit Fremdwörtern auf Kriegsfuß ... Rolf Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis für seine komponierten Stammelsymphonien. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken. Er spricht hinterhältig indirekt Wahrheiten aus, die weh tun.

„Alles andere ist primär“, Gastspiel von Rolf Miller, 13.1., 20 Uhr, Schauburg, DD