Montag, 01.10.2012

Wärme-Design in Bad- und Wohnwelt

Ideos - sternförmige Elemente verbinden sich zu einem zeitlosen Designobjekt. Foto: Kermi GmbH/akz-i
Ideos - sternförmige Elemente verbinden sich zu einem zeitlosen Designobjekt. Foto: Kermi GmbH/akz-i

Bei Neueinrichtung oder Renovierung wird mittlerweile auch den Heizkörpern besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Kein Wunder, glänzen Sie doch heute durch vielerlei Funktionen und hochwertiges Design. Durch die moderne Badgestaltung geprägt, haben sich bei den Designheizkörpern zwei Stilrichtungen durchgesetzt - die organische, gerundete sowie die puristische, geradlinige Formensprache.

Mit seinem breiten Angebot an Designheizkörpern hat Kermi für die Liebhaber beider Richtungen jeweils das passende Modell zu bieten, ausgezeichnet mit vielen renommierten Designpreisen.

Design mit Schwung. Als herausragendes Beispiel zeigt sich Ideos mit weich gerundeten, sternförmigen Elementen, die sich zu einer faszinierenden Skulptur zusammenfügen. Auch die Modelle Icaro und Jive bekennen sich mit ihren mäanderförmigen Heizrohren eindeutig zur organischen Richtung. Allen Heizkörpern gemein ist die unverwechselbare Optik mit allen Qualitäten eines zeitlosen Designobjekts.

Klare Linien. Konsequenter als Fedon kann man puristisches Design kaum interpretieren. Seine geraden Linien werden durch nichts gestört. Durch die Vielzahl zugehöriger Accessoires wird Fedon zum vollwertigen Einrichtungselement. Auch die gesamte Credo-Familie gibt sich schnörkellos. Charakteristisch ist die Blockaufteilung der Heizrohre.

Natürlich kommt es nicht nur auf die Optik an - Kermi-typisch überzeugen die qualitativ hochwertigen Heizkörper durch Energieeffizienz, hohe Heizleistung und kurze Aufheizzeiten. Neben dem Anschluss an die Zentralheizung können fast alle Modelle auch zur Überbrückung saisonaler Übergangszeiten mit einer Elektrozusatzheizung ausgestattet werden, ebenso sind Versionen für den reinen Elektrobetrieb erhältlich. Bei einigen Modellen ist durch die xlink Anschlussgarnitur zudem der Kombi-Betrieb mit einer Fußbodenheizung möglich - das Vorhandensein eines normalen Heizkörperanschlusses genügt. (akz-i)

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.