erweiterte Suche
Samstag, 09.02.2013

VW-Chef bekennt sich zu europäischen CO2-Zielen

„Das ist extrem ehrgeizig“, meint Martin Winterkorn. Gerade kündigt der VW-Chef an, dass sein Konzern die strengen CO2-Ziele der EU erreichen will.

„Wir nehmen diese Herausforderung an“, sagt Martin Winterkorn. Der VW-Chef will mit seinem Konzern die europäischen CO2-Ziele bis 2020 erreichen.
„Wir nehmen diese Herausforderung an“, sagt Martin Winterkorn. Der VW-Chef will mit seinem Konzern die europäischen CO2-Ziele bis 2020 erreichen.

© dpa

Wolfsburg. VW-Chef Martin Winterkorn hat sich zu den verschärften Umweltzielen der EU für die Autobranche bekannt. „Der Volkswagen-Konzern wird das 95-Gramm-Ziel bis 2020 schaffen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des europäischen Branchenführers in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Nach dem Willen der EU-Kommission sollen die Hersteller den durchschnittlichen CO2-Ausstoß ihrer Fahrzeuge spätestens in sieben Jahren um ein Fünftel unter das Niveau von 1990 gedrückt haben. Der Grenzwert für das Treibhausgas liegt dann bei 95 Gramm pro Kilometer.

„Das ist extrem ehrgeizig“, räumte Winterkorn ein. „Aber wir nehmen diese Herausforderung an.» Er erwarte jedoch, dass bei der Beurteilung der Reduktionserfolge auch Elektro- und Hybridautos berücksichtigt werden - „wie das in den USA und China der Fall ist“. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.