erweiterte Suche
Mittwoch, 23.06.2004 Surf-Tipp

Virtuelles Virenquartett

Früher spielte man es mit Autos, heute zieren Viren und Würmer die Quartettkarten. Auf der Webseite www.virusquartett.de treten also nicht Ferraris gegen Lamborghinis, sondern Sven gegen Sober und Lovesan gegen Netsky.B an. Auf 32 virtuellen Karten präsentieren sich auf der Web-Seite Online-Schädlinge aller Art. Im Virenquartett befindet sich auch der erste Virus überhaupt, Elk Cloner von 1981, sowie der letzte Aufreger namens Sasser.

Die Kategorien sind Typ, Symptom, Größe, Datum der Entdeckung, Verbreitung und Schaden. Das Projekt stammt von der Gesellschaft für Innovative Datenverarbeitungstechnik (GIT), die auf diesem Wege für mehr Sicherheitsbewusstsein im Internet werben möchte. (cid)