Montag, 31.12.2012

Viele Verletzte durch Gasleck in Istanbuler Hotel

In einem Istanbuler Hotel sind wegen eines Gaslecks mindestens 23 Menschen vergiftet worden.

Istanbul. In einem Istanbuler Hotel sind wegen eines Gaslecks mindestens 23 Menschen vergiftet worden. Mehrere Gäste des Hotels seien bereits bewusstlos gewesen, als Notarztwagen am frühen Montag in die Herberge im historischen Zentrum der Stadt gerufen worden seien, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Die Rettungskräfte brachten 23 Menschen in Krankenhäuser, darunter auch zwei Beschäftigte des Hotels. Vier der Gäste seien in einem kritischen Zustand.

Ein Mitarbeiter des Hotels sagte der Nachrichtenagentur dpa, unter den Gästen seien keine Deutschen. Zur Nationalität der Vergifteten wollte er keine weiteren Angaben machen. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.