erweiterte Suche
Donnerstag, 07.12.2017

Vermisster Großschönauer tot aufgefunden

In einem polnischen Hotel ist der gesuchte 67-Jährige leblos entdeckt worden. Die Behörden gehen von einem natürlichen Tod aus.

Symbolbild
Symbolbild

© dpa

Großschönau. Der seit dem 19. November vermisste 67-Jährige aus Großschönau ist tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab, teilten die polnischen Behörden über die deutsche Auslandsvertretung mit, dass der Gesuchte am gestrigen Mittwoch in einem Hotel in Walbrzych aufgefunden worden ist. Nach ersten Untersuchungen wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Aus dem Polizeibericht vom 7. Dezember

1 von 9

Einbrecher scheitern an Türen

Görlitz. In der Lausitzer Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch vergeblich versucht, die Türen von mehreren Wohnhäusern aufzubrechen. Wie die Polizei mitteilte, entstand somit lediglich ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. (szo)

Fahrt endet am Baum

Vierkirchen. In der Nacht zum Donnerstag hat ein Transporterfahrer auf der S 111in Wasserkretscham einen Unfall gebaut. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz mitteilte, kam dieser aus bisher ungeklärter Ursache gegen 1 Uhr von der Fahrbahn ab und setzte sein Fahrzeug gegen einen Baum. Der Fahrer blieb dabei unverletzt, am Wagen entstanden etwa 6 000 Euro Schaden. (szo)

Hochwertiges Werkzeug gestohlen

Görlitz. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag aus einem Transporter hochwertiges Werkzeug gestohlen. Dazu drangen die Diebe gewaltsam in das an der Reichertstraße parkende Fahrzeug ein und entwendeten dort, nach Angaben eines Sprechers der Polizeidirektion Görlitz, unter anderem eine Flex und Handkreissäge der Marke Makita sowie einen Trennschleifer von Bosch. Laut Besitzer hatten die Werkzeuge einen Wert von rund 4 000 Euro, zudem entstand etwa 20 Euro Schaden am Auto. (szo)

Vermisster Großschönauer tot aufgefunden

Großschönau. Der seit dem 19. November vermisste 67-Jährige aus Großschönau ist tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab, teilten die polnischen Behörden über die deutsche Auslandsvertretung mit, dass der Gesuchte am gestrigen Mittwoch in einem Hotel in Walbrzych aufgefunden worden ist. Nach ersten Untersuchungen wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Der Senior war nach einem Kirchgang verschwunden, die Polizei hatte am 30. November die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche gebeten. (szo)

Gartenlauben aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf. In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte gewaltsam in vier Gartenlauben an der Neuwalder Straße eingedrungen. Dort durchsuchten die Diebe die Gebäude, fanden aber nur wenig Wertvolles. Wie Madeleine Urban von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz mitteilte, betrug der Stehlschaden etwa 150 Euro, während durch den Einbruch an den Lauben rund 1 500 Euro Sachschaden entstand. Was genau entwendet wurde, konnte die Sprecherin noch nicht sagen. (szo)

Aufmerksamer Zeuge verhindert Garageneinbruch

Leutersdorf. In Spitzkunnersdorf haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag versucht, eine Garage aufzubrechen. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz mitteilte, beobachtete jedoch ein aufmerksamer Zeuge das Geschehen und verständigte die Polizei. Durch das Einschreiten des Nachbarn brachen die Täter ihr Vorhaben ab und flüchteten vermutlich mit einem weißen Opel. An der Garage entstand dennoch Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Polizeistreifen suchten im Umfeld nach dem möglichen Tatfahrzeug, jedoch entkam dieses unerkannt. (szo)

Zwei von drei Autodiebstählen gescheitert

Bad Muskau/Halbendorf/Weißwasser. Die Autodiebstahlserie in Weißwasser und Umgebung hat in der Nacht zum Donnerstag eine Fortsetzung gefunden. Gleich in drei Ortschaften waren Autodiebe am Werk, teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz mit. Jedoch gelang es den Tätern nur in Bad Muskau, das Fahrzeug auch zu stehlen. Hier wurde ein schwarzer 3er BMW, der auf einem Grundstück an der Richard-Wagner-Straße parkte, entwendet. Der zwei Jahre alte Diesel, der auf das Kennzeichen WSW-RC 464 zugelassen war, hat laut Eigentümer noch einen Wert von rund 28 000 Euro.

Die beiden anderen Versuche scheiterten hingegen. Im Groß Dübener Ortsteil Halbendorf konnte ein Audi A4 nicht von der Edelstraße gebracht werden, da der Nutzer eine zusätzliche Sicherungstechnik zur Unterbrechung der Stromzufuhr hatte einbauen lassen. Aufgefallen ist die Tat dem Besitzer erst am nächsten Morgen, ob ein Schaden entstanden ist, muss noch geklärt werden.

In Weißwasser schlugen die Diebe bei einem an der Straße Qualisch parkenden BMW die Scheibe ein, jedoch gelang es diesen nicht, in das Fahrzeug einzudringen. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die darauf schließen lassen, dass die Täter vergeblich versuchten, die Tür aufzuhebeln. Dadurch entstand jedoch ein Sachschaden von knapp 1 000 Euro. (szo)

Forster in Bad Muskau verhaftet

Bad Muskau. Am Mittwoch haben Beamte der Bundespolizei einen Mann aus Forst festgenommen, der seit April dieses Jahres gesucht wurde. Bei einer Überprüfung des 57-Jährigen in Bad Muskau wurde festgestellt, dass das Amtsgericht Gera gegen den Deutschen einen Haftbefehl ausgestellt hatte. Schließlich hatte der Deutsche die wegen Diebstahls angeordnete Geldstrafe von 1140 Euro noch nicht bezahlt. Da er die Summe auch nach der Festnahme nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Görlitz überführt, wie ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mitteilte. (szo)

Druckluftwaffe sichergestellt

Bad Muskau. Bei der Kontrolle eines 49-Jährigen in Bad Muskau haben Bundespolizisten am Mittwoch eine Druckluftwaffe gefunden. Der Mann, der aus dem Landkreis Bautzen stammt, erklärte, die Waffe in Polen gekauft zu haben. Da der Pistole jedoch die Kennzeichnung und damit die nötige Zulassung fehlte, stellten die Beamten diese sicher. Wie ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf erklärte, wird sich der Beschuldigte wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Waffengesetz mit der Staatsanwaltschaft auseinandersetzen müssen. (szo)

Der Senior war nach einem Kirchgang verschwunden, die Polizei hatte am 30. November die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche gebeten. (szo)