erweiterte Suche
Mittwoch, 16.05.2018

Verband präsentiert eigene Internetseite

Der AZV Döbeln-Jahnatal hat seine Homepage aufgefrischt. Dort erfahren die Kunden auch etwas über Abwassergebühren.

Der AZV Döbeln-Jahnatal hat seine Homepage aufgefrischt.
Der AZV Döbeln-Jahnatal hat seine Homepage aufgefrischt.

© Screenshot: DA

Döbeln. Alles, was die Kunden des Abwasserzweckverbandes Döbeln-Jahnatal (AZV) wissen müssen und wissen wollen, finden sie ab sofort auch im Internet. Seit Anfang Mai ist der AZV mit Sitz in Döbeln mit einer umfangreichen Seite im weltweiten Web vertreten. Bisher fanden die Nutzer unter der Adresse www.azv-doebeln-jahnatal.de lediglich die Kontaktdaten und Informationen zu Ausschreibungen.

„Die Digitalisierung hält auch bei uns verstärkt Einzug. Immer mehr Kunden legen aus verschiedenen Gründen Wert darauf, im Internet Informationen zu finden, sich über Entgelte und Satzungen zu informieren oder etwas über Investitionen nachlesen zu können. All das bieten wir nun im Netz“, erklärt Stephan Baillieu, Geschäftsführer des AZV. Ein wichtiger Menüpunkt sind gerade in diesem Jahr die Inhalte zum Niederschlagswasserentgelt, das der AZV zum 1. Januar 2019 einführen muss.

Die Internetseite ist mit wenigen Menüpunkten klar strukturiert. Und vor allem kann sie auf mobilen Endgeräten, wie Tablets oder Smartphones, optimal genutzt werden. „Wir komplettieren und erweitern mit dieser Internetseite unser Kommunikationsangebot – vor allem im Sinne unserer Kunden, die nicht zu den Geschäftszeiten in die Bahnhofstraße 42 nach Döbeln kommen können, weil sie beispielsweise zwischen Wohnort und ihrer Arbeitsstätte pendeln müssen“, sagte Stephan Baillieu. (DA)