erweiterte Suche
Montag, 18.01.2016

Urlaubsgefühl in der eigenen Stadt

Zum dritten Mal öffnen Hotels ihre Häuser, um den Dresdnern Danke zu sagen. Der Andrang ist groß. Noch gibt es einige Plätze.

Von Bettina Klemm

In der Bar des Innside-Hotels mixt Julia Zschunke für Dresdner und Touristen Cocktails mit ungewöhnlichen Zutaten wie Basilikum, Eukalyptus, Thymian und Avocado.
In der Bar des Innside-Hotels mixt Julia Zschunke für Dresdner und Touristen Cocktails mit ungewöhnlichen Zutaten wie Basilikum, Eukalyptus, Thymian und Avocado.

© Norbert Neumann

Es bieten sich schöne Alternativen zu den klassischen Cocktails an, erklärt Marlon Kutschke und mixt vier Zutaten zum „Gin Basil Smash“ zusammen. So erhält das Küchenkraut Basilikum eine ungewöhnliche Verwendung. Am Freitag und Sonnabend haben Kutschke und seine Kollegin Julia Zschunke besonders viel zu tun. In ihrer Twist-Sky-Bar im Hotel Innside by Melia am Neumarkt schauen zahlreiche Dresdner vorbei. Zwar hat die Bar längst ein Stammpublikum, das Können und Kreativität von Barchef René Förster und seinen drei Mitarbeitern schätzt. Nun werden es ein paar mehr sein.

Das Hotel ist bei der Aktion „Urlaub in der eigenen Stadt“ dabei. „Wir wollen so den Dresdnern für ihre Gastfreundschaft danken“, sagt Hoteldirektor Vincente Vives. Im Juli vergangenen Jahres kam der Spanier mit seiner Frau und den drei Töchtern nach Dresden. „Wir fühlen uns hier wohl“, versichert Vives. Es sei zwar nicht zum Jubeln, aber mit einer durchschnittlichen Auslastung von 75 Prozent ist das Innside zufrieden. Es habe sogar die Preise leicht anheben können. Im heiß umkämpften Dresdner Hotelmarkt ist das ein Erfolg. Jeweils 20 der 180 Zimmer stellt Vives an den drei Wochenenden der Aktion „Urlaub in der eigenen Stadt“ zur Verfügung.

So erhalten die Teilnehmer Einblick in das modern und besonders großzügig gestaltete Hotel. Im Kontrast dazu steht das rekonstruierte Pöppelmann-Haus, dessen Rückseite Teil des Foyers ist. Zum Hotel gehören eine gemütliche Sauna und das hauseigene VEN-Restaurant. Bar und Gaststätte arbeiten bei der Aktion „Cocktails & Dine“ zusammen, bei der Drinks mit ungewöhnlichen Zutaten entstehen. Am 19. Februar gibt es wieder eine Kostprobe.

Zum dritten Mal haben Dresden-Information und Hotels die Dresdner zum Kurzurlaub eingeladen. 29 Euro einschließlich Frühstück zahlen sie im First Class- und Luxushotel. „Die Nachfrage war so groß, dass wir schon nach kurzer Zeit fast alle der 1 400 Zimmer vergeben hatten“, sagt Christine Herzog von der Dresden-Information. Manche Hotels hätten daraufhin ihr Kontingent erhöht. Auch weil einige Gäste kurzfristig stornieren mussten, gibt es für das nächste Wochenende noch Restplätze.

www.dresden-erleben.de

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein