erweiterte Suche
Mittwoch, 22.04.2015

Uni bekommt knapp 30 Millionen Euro teuren Neubau für die Physik

Dresden. Millionen-Investition für eine klassische Wissenschaftsdisziplin: Die Technische Universität Dresden bekommt ein neues Institutsgebäude für die Fachrichtung Physik. Am Mittwoch wurde für das knapp 30 Millionen Euro teure Vorhaben Richtfest gefeiert, wie das sächsische Finanzministerium mitteilte.

Sachsen setze weiter auf den Ausbau der Wissenschaftsstandorte, erklärte Finanzminister Georg Unland (CDU). „Nur beste bauliche Bedingungen für Forschung und Lehre schaffen die Möglichkeit, auch in Zukunft Spitzenforschung im Freistaat zu betreiben.“

Der Neubau wird künftig das Institut für Angewandte Photophysik beherbergen. Auch das Exzellenzcluster Center for Advancing Electronics Dresden erhält Räume. Auf dem Dach kommt eine 400 Quadratmeter große Photovoltaikfläche zum Einsatz. Das Gebäude soll Mitte 2016 fertig sein. (dpa)