erweiterte Suche
Äußere Neustadt Samstag, 23.02.2013

Übersetzung in Neustädter Deutsch

Anmeldungen für die BRN sollen einfacher werden. Die Schwafelrunde hat sich dafür etwas Neues einfallen lassen.

Von Kathrin Kupka-Hahn

Noch sind es vier Monate bis zur nächsten Bunten Republik Neustadt (BRN). Doch die Vorbereitungen laufen bereits. Anträge für Aktionen aller Art müssen bis zum 30.April beim Ordnungsamt gestellt sein.

Hilfe beim Ausfüllen der Formulare bietet die Schwafelrunde jetzt in einem BRN-Workshop an. Dieser findet am Dienstag um 20Uhr im Stadtteilhaus in der Prießnitzstraße18 statt. „In den vergangenen Jahren haben wir viel referiert auf unseren Vorbereitungstreffen“, sagt Ulla Wacker, die Sprecherin der Runde. Das soll jetzt anders werden. So wurde beispielsweise für die komplizierte Standanmeldung, die das Ordnungsamt Interessenten überreicht, eine vereinfachte Zusammenfassung erstellt. „Wir haben sie vom bürokratischen ins Neustädter Deutsch übersetzt“, so Wacker. Doch nicht nur das Anmeldeverfahren soll auf dem Workshop besprochen werden.

„Wir wollen wieder mehr Bewohner für Aktionen auf der BRN gewinnen und das Miteinander im Stadtteil stärken“, sagt sie. Man müsse miteinander reden und nicht nur einfach zwei Boxen rausstellen. Das Problem mit lauten Techno-Beats ließe sich beispielsweise über Motto-Inseln lösen. Straßenmusiker und andere Aktionen würden so wieder besser wahrgenommen. Auf einer Techno-Insel könnten sich die DJ´s dann abwechseln, so Wacker.

Auch soll der Republikgedanke aus den Anfangsjahren wieder aufgegriffen werden. Deshalb werden am Dienstag das Thema der diesjährigen BRN und die Rahmenbedingungen besprochen. So sollen dieses Jahr unter anderem möglichst viele Toilettenstandorte eingerichtet werden. “Je mehr sich an den Kosten dafür beteiligen, umso mehr Toiletten können wir organisieren“, so Ulla Wacker.