sz-online.de | Sachsen im Netz

TÜV-Plakette für das „Modell Gärtner“

Zum 60. Geburtstag nehmen die Karnevalisten den Chef von Auto-Gärtner auseinander. Ihr Urteil: Läuft noch!

04.10.2017

tte für das „Modell Gärtner“
Überraschung gelungen: Karl-Heinz Gärtner wurde als Geburtstagsüberraschung von den Karnevalisten einer Hauptuntersuchung unterzogen. Am Ende gab es die begehrte TÜV-Plakette gleich für zehn Jahre.

© André Braun

Reinsdorf. Biertischgarnituren statt nagelneuer Autos im Vorführraum bei „Auto-Gärtner“ und so viel Publikum, wie sonst im Zelt beim Fest der Vereine in Reinsdorf: Firmenchef Karl-Heinz Gärtner feiert seinen 60. Geburtstag mit dem halben Dorf, Familie, Freunden und Geschäftspartnern.

Unter die Gratulanten haben sich auch Kameraden der örtlichen Feuerwehr und des Reinsdorfer Karnevalsklubs gemischt. Beide Vereine unterstützt Gärtner seit Jahren und Letzterer hatte sich für den Jubilar deshalb auch etwas Besonderes einfallen lassen. Das Auto „Modell Gärtner“ wurde einer Hauptuntersuchung unterzogen und dabei kein Teil ausgelassen. Und obwohl die Prüfer vom TÜV den einen oder anderen Mangel wie etwa schlecht funktionierende Bremsen als Seitenhieb auf das manchmal überschäumende Temperament fanden, so stellten sie am Ende doch fest: Läuft noch! Dafür gab es neben TÜV-Plakette und Zertifikat auch noch ein extra Nummernschild und die Androhung, dass in zehn Jahren die nächste Hauptuntersuchung fällig ist.

Seit 1990 betreibt Karl-Heinz Gärtner seine Autowerkstatt im Ort, zu der auch der Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen gehört und in der zurzeit sechs Mitarbeiter beschäftigt sind. Über die große Geburtstagsrunde freute sich der Firmenchef, „vor allem, weil das zeigt, wie gut die Dorfgemeinschaft funktioniert. Das ist schon etwas ganz Besonderes hier bei uns in Reinsdorf“, sagte er. Deshalb blieb der TÜV-Check auch nicht die einzige Überraschung für ihn. (DA/eg)