erweiterte Suche
Donnerstag, 25.05.2017

Transporter kippt um

Der Renault kommt zwischen Schönbach und Dürrhennersdorf von der Strecke ab – und der Fahrer läuft erst mal weg.

Symbolbild.
Symbolbild.

© Patrick Seeger/dpa

Dürrhennersdorf. Ein Renault-Transporter ist auf der Verbindungsstraße zwischen Schönbach und Dürrhennersdorf am Mittwoch, gegen 23 Uhr, verunfallt. Der 39-jährige Fahrer kam laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug von der Strecke ab und kippte so um, dass er querliegend stehen blieb. Anschließend entfernte sich der Deutsche fußläufig vom Unfallort, kam aber später wieder zurück. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,97 Promille. Der Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro. Personen haben sich nicht verletzt. Die durch die Rettungsleitstelle eingesetzten Kameraden der freiwilligen Feuerwehr leisteten technische Unterstützung beim Aufladen des verunfallten Fahrzeuges, das ein Abschleppdienst an den Haken nahm. (szo/tc)

Aus dem Polizeibericht vom 25. Mai

1 von 8

Ladendetektiv beobachtet Kosmetikdiebe

Zittau. Zwei Männer - 20 und 25 Jahre alt - haben sich am Mittwochnachmittag in einen Einkaufsmarkt an der Christian-Keimann-Straße in Zittau Kosmetika im Wert von rund 300 Euro in ihren Rucksack gesteckt. Ein Ladendetektiv beobachtete sie dabei. Dieser informierte die Polizei, welche die Tschechen vor dem Einkaufsmarkt vorläufig festnehmen konnte. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen fanden die Beamten ein Taschenmesser, das er griffbereit in seiner Tasche mit sich führte. Zudem fanden sie ein Tütchen mit Drogenanhaftungen bei ihm. Beide haben sich nun wegen gemeinschaftlichen Diebstahls mit Waffen zu verantworten. Der 20-Jährige machte sich zusätzlich noch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafbar.

Mann verhindert Gefängnisstrafe

Kodersdorf. Eine Zollstreife hat Mittwochnachmittag einen 22-jährigen Passat-Fahrer an der Anschlussstelle Kodersdorf kontrolliert. Dabei fiel ihnen auf, dass der Pole die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besaß. Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass ihn die Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen eines offenen Vollstreckungshaftbefehls suchte. Durch die Zahlung eines dreistelligen Betrages konnte er die in Aussicht gestellte Freiheitsstrafe abwenden. Neuer Ärger steht ihm nun sicher mit der Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ins Haus.

Unbekannte stehlen Spirituosen

Görlitz. Unbekannte Täter sind in der Zeit von 1. bis 24. Mai gewaltsam in drei Kellerboxen eines Mehrfamilienhauses an der Konsulstraße in Görlitz eingedrungen und entwendeten Spirituosen im Wert von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrrad-Diebe schlagen zweimal zu

Görlitz. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch zwei im Hof an der Bismarckstraße in Görlitz gesichert abgestellte Fahrräder im Wert von etwa 500 Euro gestohlen. Bei den Rädern handelt es sich um ein schwarzes Herrenfahrrad und ein weißes Damenfahrrad.

Transporter kippt um

Dürrhennersdorf. Ein Renault-Transporter ist auf der Verbindungsstraße zwischen Schönbach und Dürrhennersdorf am Mittwoch, gegen 23 Uhr, verunfallt. Der 39-jährige Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kippte so um, dass er querliegend stehen blieb. Anschließend entfernte er sich fußläufig vom Unfallort, kam aber später wieder zurück. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Der Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro. Personen haben sich nicht verletzt. Die durch die Rettungsleitstelle eingesetzten Kameraden der freiwilligen Feuerwehr leisteten technische Unterstützung beim Aufladen des verunfallten Fahrzeuges, das ein Abschleppdienst an den Haken nahm.

Verfolgungsjagd mit Volvo-Dieben

Zittau. Unbekannte haben am Mittwoch, gegen 23 Uhr, einen auf dem Privatgrundstück am Hermann-Theodor-Schubert-Weg in Zittau abgestellten Volvo XC 90 entwendet. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl und informierte das zuständige Revier. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung wollten Beamte den Volvo anhalten. Doch dieser fuhr über einen Fußweg in Richtung Külzufer. Auf der weiteren Flucht rammte er zwei Absperrgeländer. Schließlich konnten die Beamten das zwei Jahre alte Fahrzeug im Wert von etwa 50000 Euro verlassen auf der Neißstraße auffinden. Bei der Flucht entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme übernommen. Die Ermittlungen zum Verschwinden des Fahrzeuges werden durch die Soko Kfz geführt. Kriminaltechniker sicherten aufgefundene Spuren.

Unfall nach Unachtsamkeit

Boxberg/Schleife. Ein Skoda ist auf der Strecke zwischen Boxberg und Schleife am späten Mittwochabend mit einem Mercedes kollidiert. Der 19-jähriger Benz-Fahrer war auf der Spreestraße von Boxberg in Richtung Schleife unterwegs. Nachdem er kurz am rechten Fahrbahnrand hielt, fuhr er wieder in den fließenden Verkehr ein. Dabei beachtete er den von hinten kommenden 29-Jährigen mit seinem Skoda offenbar ungenügend. Der Skoda fuhr auf den Mercedes auf. Personenhaben sich nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

E-Bike entwendet

Weißwasser. Unbekannte Täter haben am Mittwochmittag ein gesichert abgestelltes E-Bike der Marke DIAVELO, Typ Estoria Comfort, Farbe Weiß mit der Rahmennummer DG1212082B von der Schillerstraße in Weißwasser entwendet. Der Wert wird mit rund 1300 Euro beziffert.