erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Tipps für Häusel-Bauer

Die Baumesse hat sich in Löbau etabliert. Auch, weil gerade ein Bauboom herrscht. Am Freitag startet sie wieder.

Von Romy Altmann-Kühr

Nicht nur am Mühlweg in Neueibau sind Eigenheime entstanden. Überall im Südkreis wird fleißig gebaut und modernisiert. Deshalb hat die Region eine eigene Baumesse verdient, sagen die Veranstalter der „LöBau“.
Nicht nur am Mühlweg in Neueibau sind Eigenheime entstanden. Überall im Südkreis wird fleißig gebaut und modernisiert. Deshalb hat die Region eine eigene Baumesse verdient, sagen die Veranstalter der „LöBau“.

© Bernd Gärtner

Hübsch ist es geworden – das kleine Wohnviertel am Mühlweg in Neueibau. Dort, wo vor wenigen Jahren noch eine Wiese war, wohnen jetzt Familien in modernen Häusern, spielen Kinder in gepflegten Gärten. Weil es viele junge Leute gab, die bauen wollten und Grundstücke suchten, hatte die Gemeinde die Wiese als Bauplatz ausgewiesen. Und der Bauboom hält weiter an, immer wieder erhält die Gemeinde Kottmar Anfragen nach Grundstücken und schafft weitere Wohnstandorte.

Den Bauboom in der Oberlausitz kann auch Stefanie Jeske bestätigen. Die Chemnitzerin betreibt gemeinsam mit ihrem Mann eine Firma für die Veranstaltung von Messen und organisiert seit drei Jahren die Baumesse „LöBau“ im Löbauer Messepark. So auch an diesem Wochenende wieder. „Gebaut wird immer“, sagt Frau Jeske. „Viele haben in den 90er Jahren ein Eigenheim gebaut und modernisieren jetzt.“ Hinzu kämen viele junge Familien, die ins Eigenheim ziehen und neu bauen wollen. Sie wollen sich informieren. Modernisieren, renovieren, neu bauen – das alles sei Thema bei den Einwohnern in der Region, weiß Frau Jeske. „Für viele ist es bis nach Dresden, wo die großen Messen sind, aber doch ein Stück zu fahren. Die Oberlausitz-Region um Löbau, Zittau, Görlitz hat viel Potenzial. Da lohnt sich eine eigene Messe“, sagt die Veranstalterin.

Bei ihrer Suche nach Veranstaltungsorten war die Messe-Macherin 2014 auf Löbau gestoßen. „Die Voraussetzungen hier in Löbau sind ideal für eine Baumesse“, erklärt sie die Vorzüge des Messeparks. „Man kann hier alles machen, sogar in die Halle hineinfahren.“ Und eine Baumesse, die gab es in der Gegend noch nicht. Von der „LöBau“ und ihrer Nähe zur Region sollen aber nicht nur Besucher, sondern auch die Aussteller selbst profitieren. Denn die kommen zum Großteil ebenfalls aus der Region, wie Daniel Jeske-Schreiber von der Veranstaltungsfirma bestätigt. Einige größere, wie zum Beispiel die Hausbaufirmen, sind natürlich überregionale Unternehmen. Aber es seien auch ganz normale Handwerker dabei. „Wir haben einen breiten Branchenmix.“ Der reicht von der Hausbaufirma, die das Eigenheim errichtet, über den Inneneinrichter bis hin zur Gartengestaltung. „Wir haben Firmen für Heizung, Fenster, Türen, Badausstatter und Kamin-anbieter da“, zählt Jeske-Schreiber weitere Aussteller auf. Kamine stehen auch zum Verkauf – pünktlich zum Beginn der kühlen Jahreszeit – und können am Ende der Messe am Sonntag sogar gleich mitgenommen werden. Insgesamt 120 Aussteller kommen ab Freitag nach Löbau, um Hausbauern Tipps zu geben und ihre Angebote vorzuführen.

Ein großer Schwerpunkt ist auch die Sicherheit, zum Beispiel vor Einbrechern und Dieben. „Dieses Thema wird immer wichtiger“, weiß Daniel Jeske-Schreiber. Ein besonderer Clou in Sachen Sicherheit wird deshalb bei der Messe vorgestellt: Ein System, das den Raum vernebelt. Das soll Einbrechern das Leben schwer machen. Wie das funktioniert, will der Anbieter auf der Messe vorführen. Und auch, wenn die Zeit für die Gartenarbeit jetzt zu Ende geht, ist für die Gartengestaltung dennoch einiges dabei. Zum Beispiel Whirlpools für draußen oder Rasenmäher. Jeskes hoffen, dass das breite Spektrum wieder so viele Interessenten nach Löbau lockt wie in den vergangenen Jahren. Einen Wunsch hat Daniel Jeske-Schreiber dabei noch für das nächste Mal auf der Baumesse in Löbau: er möchte einen Anbieter für Naturstein gewinnen. „Da haben wir leider diesmal noch niemanden dabei.“

Geöffnet ist die LöBau diesen Freitag, Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr im Messepark Löbau.