erweiterte Suche
Sonntag, 05.07.2015

Tickerprotokoll: Die OB-Wahl in Dresden

In Dresden wurde am Sonntag ein neuer Oberbürgermeister gewählt. sz-online berichtete am Abend live von der Auszählung.

20:30 Uhr: Wir beenden unseren Ticker und bedanken uns für die Aufmerksamkeit. Einen zusammenfassenden Artikel finden Sie hier, ausführliche Berichterstattung über die Wahl und ihre Folgen lesen Sie dann am Montag in der Sächsischen Zeitung und natürlich hier auf sz-online.de.

20:15 Uhr: Die Wahlbeteiligung in Dresden lag heute trotz tropischer Temperaturen bei 42,7 Prozent.

20:12 Uhr: OB-Kandidatin Eva-Maria Stange hat vor ihren Anhänger die Wahlniederlage eingeräumt. Dresden sei tief gespalten. „Es wird darauf ankommen, die Stadt wieder zu vereinen in den nächsten Jahren und mit allen zusammenzuarbeiten, die Zukunft gestalten wollen“, sagte sie.

20:07 Uhr. Jetzt sind alle 445 Wahlbezirke ausgezählt. Auf Dirk Hilbert entfallen 54,2 Prozent der Stimmen, auf Eva-Maria Stange 44,0 Prozent und auf Lars Stosche 1,8 Prozent.

19:52 Uhr: Die zur OB-Wahl in Dresden angetretenen sächsischen Minister konnten nicht die nötigen Stimmen holen: Nachdem am 7. Juni bereits Innenminister Markus Ulbig für die CDU bei der OB-Wahl nur 15,4 Prozent einfuhr, unterliegt nun Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) im zweiten Wahlgang. Beide werden ihre Posten behalten.

19:44 Uhr: Es gibt erste Reaktionen auf Hilberts Wahlsieg, etwa vom Netzwerk „Dresden für Alle“: „Wir wünschen uns einen Oberbürgermeister, der die Probleme in der Stadt gemeinsam mit den Menschen, die hier leben, direkt angeht. Die Ereignisse der letzten Monate haben uns die Defizite unserer Gesellschaft und den dringenden Handlungsbedarf vor Augen geführt“ erklärt Eric Hattke, Sprecher des Netzwerkes.

19:37 Uhr: Vor seinen Anhängern sprach Hilbert von einem „fulminanten“ Ergebnis. „Ich bin sehr froh und dankbar für dieses Ergebnis, persönlich und als ihr neuer Oberbürgermeister“, sagte er.

19:32 Uhr: Hilbert gibt sich als Familienmensch: Er feiert auf Schloss Eckberg gemeinsam mit seiner Frau Su Yeon. Auch das Wetter spielt mit - die Gewitterwolken über Dresden haben sich wieder verzogen.

19:29 Uhr: Nur noch zehn Wahlbezirke fehlen: Nach 435 der 445 Wahlbezirke führt Hilbert mit 54,2 Prozent, Stange kommt auf 43,9 Prozent und Stosch bekommt 1,8 Prozent.

19:17 Uhr: Die Auszählung ist fast abgeschlossen. Jetzt liegt das Ergebnis aus 427 der 445 Wahlbezirke vor: Hilbert erreicht 54,3 Prozent der Stimmen, Stange 43,9 Prozent, Stosch 1,8 Prozent.

19:13 Uhr: Als neuer Dresdner Oberbürgermeister muss sich Dirk Hilbert nicht groß umgewöhnen. Bereits seit März amtiert er als Stellvertreter an oberster Stelle im Rathaus.

19:08 Uhr: Es wird zwar noch ausgezählt, aber Dirk Hilbert liegt uneinholbar vor Eva-Maria Stange. Stand nach 418 von 445 Wahlbezirken: Hilbert 54,2 Prozent, Stange 44,0 und Stosch 1,8.

19:05 Uhr: Die Rede von Hilbert ist beendet. Jetzt wir gefeiert. Hilbert will überparteilich und unabhängig bleiben. Er dankt allen Unterstützern und Wählern und zollt Stange seinen Respekt.

19:00 Uhr: Dirk Hilbert bedankt sich bei seiner Party auf Schloss Eckberg bei den Wahlhelfern. Er sieht sich ganz offensichtlich schon als Wahlgewinner. Zwar läuft die Auszählung noch, doch der Vorsprung zu Eva-Maria Stange ist nach wie vor zweistellig.

18:59 Uhr: Stand nach 403 von 445 Wahlbezirken: Hilbert 54,7 Prozent, Stange 43,5 und Stosch 1,8.

18:53 Uhr: Auf Schloss Eckberg ist nun auch Dirk Hilbert da - es läuft „We are the Champions“.

18:53 Uhr: Im Maximus, wo Eva-Maria Stange dem Ergebnis entgegenfiebert, ist bereits deutliche Enttäuschung zu sehen.

18:50 Uhr: Die Auszählung erfolgt heute relativ schnell - hier der Stand nach 369 von 445 Wahlbezirken: Hilbert 54,9 Prozent, Stange 43,3 und Stosch 1,8.

18:45 Uhr: Jetzt sind 351 der 445 Wahlbezirke ausgezählt: Hilbert 55,0 Prozent, Stange 43,2 Prozent, Stosch 1,8 Prozent.

18:38 Uhr: Stand nach 284 von 445 Wahlbezirken: Hilbert 55,9 Prozent, Stange 42,4 und Stosch 1,7.

18:36 Uhr: Jürgen Schwarz, Chef des Unterstützervereins von Dirk Hilbert, eröffnet offiziell die Wahlparty auf Schloss Eckberg.

18:31 Uhr: 204 Wahlbezirke sind jetzt ausgezählt: Hilbert 57,1 Prozent, Stange 41,1 und Stosch 1,8.

18:29 Uhr: Bei Hilberts Wahlparty ist es schon ganz schön voll: Die Parkplätze am Schloss Eckberg sind belegt. Es gibt Bier, Wein, Alkoholfreies und die Stimmung ist locker. Alle glauben an Hilberts Sieg, vor allem Ex-OB-Vertreter Lutz Vogel.

18:27 Uhr: Dirk Hilbert feiert heute übrigens auf Schloss Eckberg , Eva-Maria Stange wie bereits vor vier Wochen im Maximus.

18:26 Uhr: Inzwischen sind 156 der 445 Wahlbezirke ausgezählt. Dirk Hilbert führt deutlich mit 56,9 Prozent der Stimmen, Eva-Maria Stange erreicht bisher 41,4 Prozent und Lars Stosch 1,7 Prozent

18:22 Uhr: 107 Wahlbezirke ausgezählt: 58,1 Prozent für Hilbert, 40,3 für Stange, 1,6 für Stosch.

18:16 Uhr: 32 Wahlbezirke ausgezählt: 57,9 Prozent für Hilbert, 40,4 für Stange, 1,7 für Stosch.

18:15 Uhr: Ein erster Stand nach 7 von 445 ausgezählten Wahlbezirken: 37,9 Prozent für Stange, 60,7 für Hilbert. 1,5 für Lars Stosch.

18:14 Uhr: Einen belastbaren Trend soll es laut Sittel nach der Auszählung von einem Drittel der Wahllokale geben.

18:12 Uhr: Nach Angaben der Stadtverwaltung sind am Freitag und Sonnabend insgesamt 370 Wahlhelfer ausgefallen, wegen Absage oder Krankheit. Die Reserveplanung wurde daher voll gebraucht um die Mindestzahl von Wahlhelfern pro Wahllokal zu gewährleiten.

18:10 Uhr: Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel gibt bekannt, dass die OB-Wahl ohne nennenswerte Zwischenfälle abgelaufen ist.

18:08 Uhr: Seit einigen Minuten läuft die Auszählung - die Ergebnisse werden im Stadtmuseum präsentiert.

18:00 Uhr: Die Wahllokale schließen nun, jetzt beginnt das Auszählen.

17:55 Uhr: Wer sein Kreuz noch nicht gemacht hat: In fünf Minuten schließen die Wahllokale in den 445 Wahlbezirken.

17:53 Uhr: Nun sind die Zahlen zur Wahlbeteiligung 17:30 Uhr verfügbar: Demnach gingen 41,7 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen. Vor vier Wochen waren es 50,4 Prozent.

17:52 Uhr: Die Wahlbeteiligung zum Zeitpunkt 17:30 Uhr steht offenbar noch nicht fest. Auf der Website der Stadt Dresden ist diese jedenfalls noch nicht abrufbar.

17:31 Uhr: Ab 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Wer will, kann dabei zuschauen. Auch die 85 Briefwahlvorstände tagen öffentlich. Sie treten bereits um 16 Uhr im Rathaus zusammen.

17:20 Uhr: Die Bürgermeister-Wahl in Striesen war wieder ein gutes Geschäft für das Eiscafé Lösch. Nachdem die Bürger ihr Kreuz im Kreuzgymnasium gemacht hatten, holten sie sich auf dem Rückweg noch ein leckeres Soft-Eis. Wahlweise Schoko-Vanille oder Maracuja-Vanille.

17:05 Uhr: Die große Unbekannte an diesem Abend wird die Wahlbeteiligung sein: Bei den heutigen Temperaturen könnten viele Dresdner lieber ins Freibad statt zur Wahlurne gegangen sein. Bis um 16 Uhr hatten laut städtischem Wahlamt 36,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das waren 3,6 Prozentpunkte weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor vier Wochen, aber mehr als bei der letzten Wahl 2008 (damals: 28,8 Prozent).

17:00 Uhr: Heute entscheidet sich zwischen Eva-Maria Stange (unabhängig, SPD) und Dirk Hilbert (unabhängig, FDP), wer Dresdens neues Stadtoberhaupt wird. Mitbewerberin Lara Liqueur hat beim zweiten Wahlgang nur geringe Chancen.