erweiterte Suche
Dienstag, 13.02.2018

Tempo 30 und Blitzer erwünscht

SZ-Leser nannten drei weitere Stellen in Dipps, wo einmal die Geschwindigkeit kontrolliert werden sollte.

Von Franz Herz

© dpa

Dippoldiswalde. Die Diskussion über Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Dippoldiswalde hält an. Die Stadt hat ein neues Geschwindigkeitsmessgerät angeschafft, und viele Bürger machten Vorschläge, wo sie seinen Einsatz einmal für sinnvoll halten würden. Diese hat die Sächsische Zeitung im Internet auf einer Karte zusammengestellt.

Dazu kamen über die Facebookseite der SZ Dippoldiswalde weitere Vorschläge. Gerrit Reichel empfiehlt etwa, auf der Alten Dresdner Straße in Richtung Altenheim und auf der Hospitalstraße, die als verkehrsberuhigte Zone eingestuft ist, einmal das Tempo zu kontrollieren.

Ronny Martin schlägt vor, auf der Glashütter Straße in Dippoldiswalde an der Kindertagesstätte ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern einzuführen und die Geschwindigkeit dann in beiden Richtungen zu überwachen.

Andere Vorschläge, wo einmal geblitzt werden sollte, kamen noch für Oberfrauendorf, Schlottwitz, Dittersdorf oder Hermsdorf/Erzgebirge. Allerdings gehören diese Orte allesamt nicht mehr zum Dippoldiswalder Stadtgebiet. Dort sind die Polizei sowie der Landkreis für die Geschwindigkeitsüberwachung zuständig, nicht jedoch die Stadtverwaltung Dippoldiswalde.