erweiterte Suche
Freitag, 29.09.2017

Tanztheater

Die große und die kleine Käthy tauchen in eine Welt hinter den Spiegeln, begegnen dabei wundersamen Gestalten und geraten in verrückte Situationen ...

Nach „Käthy im Wunderland“ begibt sich die Tänzerin Katja Erfurth mit ihrer Puppe erneut auf eine Traumreise. Lewis Carrolls „Alice hinter den Spiegeln“ dient dabei als Vorlage. Zwischen Realität und Traum entstehen fabelhafte Sinnbilder und Episoden. Die Lichtkünstlerin Claudia Reh kreiert dazu wandelbare Licht- und Spiegelräume und der Geiger Florian Mayer schafft eine virtuose musikalisch-klangliche Ebene.

„Käthy hinter den Spiegeln“, 6. & 7.10., 20 Uhr, Societaetstheater, DD