erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Stromausfall in Gauernitz

Sonntagabend ohne Fernsehen – zum Tatort war aber wieder alles okay.

© Hübschmann

Klipphausen. Ein Teil der Haushalte entlang der B 6 im Klipphausener Ortsteil Gauernitz war am Sonntagabend für knapp zweieinhalb Stunden teilweise bis ganz ohne Strom. Grund war eine altersbedingt gerissene Freileitung, ein sogenanntes Leiterseil, das über die B 6 in Höhe der Bushaltestelle Verkaufsstelle Gauernitz verläuft. Durch den damit verbundenen Kurzschluss beschädigte dieses Leiterseil eine zweite Leitung.

Die Kabelenden hingen zu beiden Straßenseiten herunter. Dies war ziemlich gefährlich, aber zum Glück sei nichts passiert, sagte Matthias Fellendorf vom Enso-Bereitschaftsdienst. Der Anruf wegen Stromausfalls ging beim Energieversorger Enso 18 Uhr ein. Eine Stunde später schaltete Matthias Fellendorf den Strom für die Reparatur komplett aus. Pünktlich zum Beginn des Tatorts in der ARD war der Strom wieder da. (ub)