erweiterte Suche
Samstag, 18.11.2017

Striezelmarkt-Flyer diesmal auch auf Arabisch

Informationen zum Striezelmarkt gibt es in vielen Sprachen. Dieses Jahr richtet sich Dresden zur Weihnachtszeit aber auch gezielt an die Flüchtlinge in der Stadt.

14

Dresdens größter Weihnachtsmarkt
Dresdens größter Weihnachtsmarkt

© Rene Meinig

Dresden. Der größte Weihnachtsmarkt Dresdens ist ein Magnet für Besucher aus aller Welt. Faltblätter liegen dort nicht nur auf Deutsch und Englisch aus. Auch Gäste aus Russland, Polen und Tschechien können in ihrer Landessprache nachlesen, wann der Striezelmarkt öffnet, wo sich das Weihnachtspostamt befindet und wann der zwei Tonnen schwere Riesenstollen angeschnitten wird. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr ebenfalls Flüchtlinge angesprochen. Rund 1 500 Flyer sind auf Arabisch, Tigrinya – eine der Amtssprachen Eritreas – sowie Farsi, also Persisch, gedruckt worden.

Anders als die anderen Broschüren liegen diese allerdings nicht auf dem Striezelmarkt aus, sondern hauptsächlich in den Ausländer-Beratungsstellen, teilt die Wirtschaftsförderung mit, die den Striezelmarkt organisiert. Knapp sieben Prozent der Dresdner Einwohner sind Ende Juni statistisch als Ausländer gezählt worden, darunter auch Asylbewerber. Ende September wohnten 3 560 von ihnen in Wohnungen und Wohnheimen der Stadt. Auch sie sollen die nötigen Informationen erhalten, so die Wirtschaftsförderung. Insgesamt sind 62 000 Flyer gedruckt worden.

Mehrsprachig werden ebenso die Hinweise auf den elektronischen Verkehrsinfo-Tafeln. „Wir erwarten viele tschechische Nachbarn“, so Straßenbauamtschef Reinhard Koettnitz. (SZ/sr)

Leser-Kommentare

Seite 1 von 3

Insgesamt 14 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Dresdner Bürger

    Juchhu! Die Stadt ist ja da bereits viel weiter als unsere Museen! Toll... auch Russisch, Tschechisch und Polnisch ist vertreten... :-)

  2. M.H.

    Würde diese Flyer-Aktion zum Anlass genommen werden, den wahrhaftigen Grund der Adventszeit, letztlich die Geburt des Erlösers der gesamten Menschheit, Beginn des Kirchenjahres zu erklären, dass der Geist dieses Festes nicht WLAN und Kommerz und auch nicht die Werbefigur eines amerikanischen Getränkeherstellers ist (ich hätte beinahe „Lebens“mittel geschrieben...), wäre es begrüßenswert. Auf Grund dessen, dass diese Stadt mit Bürgermeister Hilbert aber Bilderberger 2016, Freimaurer Logentreffen Mai 2017, „Dresden bebt“ (und jeder weiß wer es (differenziert betrachtet, nicht verallgemeinert!) fährt :Psalm 147,10-11), jetzt Jakob Böhme in der Kapelle das Stadtschlosses ein Forum gibt (musikalisch begleitet von der Musik Dowlands. Dessen bekanntestes Stück: „In darkness let me dwell.“) m.E. eher dunkle Akzente setzt - die beiden „Vereine“ sind nicht für jedermann zugänglich, obwohl wir ja in einer Demokratie leben... Möge der Herr alle Besucher des Striezelmarktes segnen - Pax Christi!

  3. cccc

    Ihr spinnt jawohl

  4. L.T.

    Läuft ... für Fr. Dr. Merkel und ihren "Club".

  5. Gläubiger an sich selbst u.die Naturgesetze

    Werter M.H. -es müsste Ihnen doch wohl klar sein das der Strizelmarkt wie vieles andere was mal kirchlichen Ursprungs war heute eben Tradition ist. Das verbindet die Mehrheit nicht mehr mit Jesus den sogenannten Christus. Wenn bestimmte Überlieferungen (nicht die Bibelmärchen)zutreffen dann könnte er der erste Revolutionär sein ,er kämpfte gegen Steuerwahn/Abgaben,Abschaffung des Tempelwahns stellte sich gegen die Obrigkeit.Dafür wurde er hingerichtet- Eine Kirche als Institution wollte er nicht auch sagte er dem Fischer von Nazareth nicht das er sich zum Bischof erheben solle. Der Strizelmarkt wird heute von einem anderen gesegnet - der heißt Kommerz - nun das finde ich auch nich sehr glücklich es sollte ein Ort der Freude u.des Friedens sein .Nun was bestimmte Marketingstrategien betrifft bin ich allerdings auch Ihrer Meinung aber das ist nun mal so u.wird sich nicht ändern. Den Erlöser aber gab es nie siehe Kreuzzüge bis Kriege u Terror heute .

Alle Kommentare anzeigen

Seite 1 von 3

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein