erweiterte Suche
Montag, 02.10.2017

Straßenbau startet bei Hermsdorf/W.

Die Straße Richtung Karsdorf bekommt eine neue Decke. Autofahrer müssen sich ab Mittwoch umstellen.

Von Franz Herz

© Symbolfoto: dpa

Hermsdorf/W. Die Kreisstraße, die von der B 170 Richtung Hermsdorf am Wilisch führt, bekommt eine neue Straßendecke. Diese Arbeiten haben schon im vergangenen Jahr mit einem ersten Bauabschnitt begonnen. Am Mittwoch, dem 4. Oktober, startet der zweite Bauabschnitt zwischen der Waldsiedlung und dem Ortseingang von Hermsdorf. Die Bauarbeiten sind bis 3. November geplant.

Während der vierwöchigen Bauzeit wird die Kreisstraße voll gesperrt, wie das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge informierte. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Diese führt vom Abzweig von der Bundesstraße 170 bei Karsdorf weiter über die B 170 bis nach Oberhäslich. Von hier geht es über Reinholdshain und Hirschbach nach Hermsdorf am Wilisch. In der Gegenrichtung ist dies ebenfalls die empfohlene Ausweichroute.

Den Auftrag für diese Arbeiten erhielt die Chemnitzer Verkehrsbau GmbH. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 231 000 Euro. Der Großteil davon wird gefördert aus dem Programm für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger. Zehn Prozent muss der Landkreis aus seinen eigenen Mitteln bezahlen. Das ist ein Eigenanteil von rund 23 000 Euro.

Der zweite Bauabschnitt ist jetzt rund 1 400 Meter lang. Die Arbeiten laufen genauso wie beim ersten Abschnitt. Die Firma wird den vorhandenen Asphalt abfräsen, danach die Randbereiche der Straße profilieren und schließlich zwei Asphaltschichten neu herstellen, erst die Tragschicht und dann die Deckschicht. Weiterhin werden für die Straßenentwässerung in Teilabschnitten eine Sickerleitung sowie ein Straßengraben neu angelegt und Straßendurchlässe erneuert, wie das Landratsamt weiter mitteilt.