erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Straße kehren mit Polizeihilfe

Jede Menge Schottermehl sorgte am Abzweig Auenstraße/B 101 in Großenhain für Aufsehen. Der Verkehr musste abwechselnd einspurig geregelt werden.

Bild 1 von 3

Gutes Team: die Polizei und der Bauhof. Die Beamten eskortierten sozusagen die Kehrmaschine.
Gutes Team: die Polizei und der Bauhof. Die Beamten eskortierten sozusagen die Kehrmaschine.

© Klaus-Dieter Brühl

  • Gutes Team: die Polizei und der Bauhof. Die Beamten eskortierten sozusagen die Kehrmaschine.
    Gutes Team: die Polizei und der Bauhof. Die Beamten eskortierten sozusagen die Kehrmaschine.
  • Gut zu erkennen: das verstreute Schottermehl.
    Gut zu erkennen: das verstreute Schottermehl.
  • Gut geregelt: Der Verkehr wurde abwechselnd einspurig geführt, so dass die Kehrmaschine ordentlich arbeiten konnte.
    Gut geregelt: Der Verkehr wurde abwechselnd einspurig geführt, so dass die Kehrmaschine ordentlich arbeiten konnte.

Großenhain. Nicht die Feuerwehr, sondern der Bauhof mit der Kehrmaschine musste am Mittwochnachmittag in Großenhain ran. Denn was sich da einige hundert Meter weit über die Auenstraße und B 101 zog war keine Ölspur, sondern schlicht und ergreifend Dreck. Genauer gesagt Schottermehl. Das hatte ein Lkw - wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Bahnbau - hier verstreut. An dem schon wegen des Busverkehrs viel frequentierten Abzweig Auenstraße musste deshalb die Polizei regulierend eingreifen. Der Verkehr wurde abwechselnd einspurig geführt, so dass die Kehrmaschine ordentlich arbeiten konnte. (kdb)