erweiterte Suche
Freitag, 08.12.2017

Stellplätze vor Geschäften sind weg

Händler in der Bahnhofstraße beschweren sich. Aus der Verkehrsbehörde kommt das Argument Falschparker.

Von Peter Redlich

Das Parkverbotsschild steht wieder am Eingang der südlichen Bahnhofstraße. Vorher gab es hier einige Stellplätze.
Das Parkverbotsschild steht wieder am Eingang der südlichen Bahnhofstraße. Vorher gab es hier einige Stellplätze.

© Norbert Millauer

Radebeul. Es ist vorbei mit den Stellplätzen in der südlichen Bahnhofstraße in Radebeul-West. Nachdem das Geschäft von Eisenwaren Lindner mit seinem Hermes-Shop geschlossen wurde, hat jetzt auch die Verkehrsbehörde die extra für die Postannahme geschaffenen Stellplätze für Pkws abgeschafft. Die Schilder sind abgebaut, hier ist wieder Parkverbot. Händler hatten sich bei der SZ beschwert, um wenigstens eine Kurzzeitparkmöglichkeit zum Ein- und Ausladen zu haben.

Ingolf Zill von der Verkehrsbehörde sagt dazu, dass die Parkmöglichkeit immer wieder ausgenutzt wurde und mehr Fahrzeuge parkten als erlaubt. Dies habe wiederholt zu Staus geführt, wenn der Nahverkehrsbus durch die enge Straße muss.

Allerdings wird in der Straße täglich dennoch geparkt, besonders am Abend. Kontrolliert wird nur sehr selten. Wenn das öfters geschehen würde, könnte Kurzzeitparken möglich sein, so Händler.