erweiterte Suche
Donnerstag, 28.08.2014

Stadt sucht noch Wahlhelfer

Eine junge Frau bestückt im Lichthof des Rathauses in Dresden mithilfe eines kleinen Transportwagens Kartons für die Wahllokale zur Bundestagswahl (Symbolbild).
Eine junge Frau bestückt im Lichthof des Rathauses in Dresden mithilfe eines kleinen Transportwagens Kartons für die Wahllokale zur Bundestagswahl (Symbolbild).

© dpa

Jetzt wird es eng: Die Stadt braucht noch Wahlhelfer für die Landtagswahl am Sonntag. Eigentlich hatten sich ausreichend Personen für das Ehrenamt gemeldet. Doch nun gibt es einige Absagen. Deshalb werden gezielt Helfer für Klotzsche und auch für einzelne andere Wahllokale gesucht.

Insgesamt sind gut 3.000 Wahlhelfer im Einsatz, verteilt auf die 360 Wahllokale in den Stadtteilen und die 108 Briefwahllokale im Rathaus. Diese müssen jeweils mit Vorständen und Beisitzern besetzt werden.

Interessierte als Beisitzer werden gebeten, sich bis morgen um 15 Uhr bei der Arbeitsgruppe Wahlhelfer unter der Telefonnummer 4881118 zu melden. Dort werden die Einsatzmöglichkeiten besprochen. Es gibt auch ein kleines Erfrischungsgeld von 30 Euro. Um Absagen am Sonntag abzufedern, werden auch noch Freiwillige gesucht. (SZ/awe)