erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Staatsstraße wieder voll gesperrt

Die Direktverbindung von Freital nach Tharandt ist zwei Wochen dicht. Autofahrer müssen abermals weite Umwege fahren.

Von Annett Heyse

© Symbolfoto: Steffen Unger

Freital/Tharandt. Radwegbau, letzter Akt: Seit Mittwoch, 4. Oktober, ist die Staatsstraße zwischen Freital und Tharandt abermals komplett gesperrt. Grund sind Arbeiten am Fahrbahnbelag und Restarbeiten im Zuge des Radwegbaus. Das teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. So sind beispielsweise noch die Grundstückszufahrten an den Radweg anzupassen. Zudem soll die Staatsstraße 194 in Tharandt auf einer Länge von 250 Metern grundhaft ausgebaut werden. „Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreiten kann der Asphalteinbau nur unter Vollsperrung der S 194 erfolgen“, heißt es aus der Behörde. Die Sperrung bleibt bis zum Sonntag, 15. Oktober, bestehen. Die Autofahrer müssen sich abermals auf eine weite Umleitung über Kesselsdorf und Grumbach einstellen. Der Fischhandel Voss ist während der Vollsperrung von der Freitaler Seite aus erreichbar.

Dass sich die Arbeiten an Radweg und Straße so hinziehen, war zuletzt von Anliegern, Radlern und Autofahrern stark kritisiert worden. Der Radweg wurde in der zweiten Septemberwoche freigegeben, aber die halbseitige Sperrung der Straße blieb bestehen. Die Restarbeiten wurden bewusst in den Herbstferien verlegt, um den Schülerverkehr nicht zu behindern.