Mittwoch, 27.02.2013

Spuren im Schnee führten zum Komplizen

Ein Kaufhausdetektiv beobachtet, wie ein Mann eine Heckenschere über die Umzäunung eines Baumarktes wirft. Bevor der Dieb seine Beute einsammeln kann, wird er gestellt.

Am Montagabend hat ein Ladendetektiv zwei Diebe geschnappt. In einem Baumarkt an der Richard-Köberlin-Straße hatte ein Detektiv einen Mann beobachtet, der mit einem Akkuschrauber in der Hand die Gartenabteilung im Außenbereich des Marktes betrat. Noch ehe der Detektiv den 22-Jährigen erreichte, konnte er sehen, wie er eine Heckenschere im Wert von rund 400 Euro über die Umzäunung des Freigeländes warf. Dabei wurde der Dieb gestellt. Bei der Kontrolle des Außenbereiches stellten der Detektiv und ein weiterer Mitarbeiter des Marktes auf einer Wiese Spuren von Kartons und Schuhen fest. Die Spuren führten die beiden zu einer Bank, wo sie auf einen 21-Jährigen trafen. Er zeigte ihnen ein Versteck, wo bereits der Akkuschrauber und noch eine Schlagbohrmaschine im Wert von 130 Euro deponiert waren. Beide Diebe wurden der Polizei übergeben. Der 22-Jährige wurde wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Bei dem 21-Jährigen stellten die Beamten fest, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Er wurde in ein Gefängnis gebracht.