erweiterte Suche

Aue verliert niveauarmes Spiel

Aue verliert niveauarmes Spiel

Es war ein ziemlich dröges und chancenarmes Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem FC Erzgebirge Aue. Die Sachsen wirkten lange mit einem Punkt zufrieden. Das rächte sich. weiter

Rückkampf wieder abgesagt

Rückkampf wieder abgesagt

Weltmeister Tyson Fury hat den Kampf gegen Wladimir Klitschko erneut abgesagt. Schon ein erster Termin war im Juli geplatzt. Wird es je einen Rückkampf geben? weiter

Echte Arbeit statt rauschende Gala

Echte Arbeit statt rauschende Gala

Der BVB scheint für den Champions-League-Knüller gegen Real Madrid gerüstet. Auch wenn es beim 3:1 über den mutigen Aufsteiger SC Freiburg kein Torfestival wie zuletzt gab. weiter

Eine Frage des Kopfes
SZ-Exklusiv

Eine Frage des Kopfes

Abwehrchef Giuliano Modica steckt mittendrin im nächsten persönlichen Umbruch – irgendwie passend zu Dynamo. weiter

Vom Trainer zum Psychologen

Vom Trainer zum Psychologen

Die zwei 0:3-Niederlagen in Folge sieht Dynamo-Coach Uwe Neuhaus als Chance, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt. Gegen Würzburg wird er wohl erneut das Personal austauschen. weiter

Kufen klar bei Anna Seidel

Kufen klar bei Anna Seidel

Fast drei Monate nach ihrem schweren Trainingssturz ist Deutschlands beste Shorttrackerin Anna Seidel wieder in die Vorbereitung auf die kommende Wintersport-Saison eingestiegen. weiter

Labbadias persönliches Endspiel

Labbadias persönliches Endspiel

Vor der nächsten Länderspielpause hat der FC Bayern noch drei Aufträge zu erledigen. Trainer Ancelotti verteilt geschickt die Belastung. Seine erste Begegnung mit Bruno Labbadia betrachtet er nüchtern: „Ein Trainer ist immer unter Druck.“ weiter

Dynamo verunsichert
SZ-Exklusiv

Dynamo verunsichert

Wie bekommen die Dresdner ihr Selbstvertrauen zurück? Torwart Schwäbe macht es seinen Mitspielern vor. weiter

Blühender Osten
SZ-Exklusiv

Blühender Osten

Basketball wurde in der DDR kleingehalten. Inzwischen sind Vereine wie die Dresden Titans aber groß geworden. weiter

Krawallmacher werden zur Kasse gebeten

Krawallmacher werden zur Kasse gebeten

Nicht die Profifußball-Vereine, sondern auch und vor allem die Krawallmacher selbst soll ein Fehlverhalten im Stadion künftig teuer stehen zu kommen. Die Clubs haben nun die rechtliche Handhabe dafür. weiter