erweiterte Suche

„Bestes emotionales Angebot“

„Bestes emotionales Angebot“

Er übernimmt das Amt erst im Sommer, aber schon heute präsentierte die SG Dynamo ihren neuen Trainer Uwe Neuhaus der Öffentlichkeit. Er konstatierte schon mal ein „positives Bauchgefühl“. weiter

WM-Aus für Boll/Ma Long

WM-Aus für Boll/Ma Long

Das ungewöhnliche deutsch-chinesische Doppel ist geschlagen. Bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in China scheidet das Gespann der Weltranglisten-Spitzenreiter frühzeitig aus. weiter

Selten so im Rampenlicht
SZ-Exklusiv

Selten so im Rampenlicht

Jaroslava Pencova hat bei den Volleyballerinnen des Dresdner SC eine undankbare Rolle. Im Finale ist sie deshalb extrem wichtig. weiter

Im Kampfmodus

Im Kampfmodus

Bayern gegen Dortmund – das Halbfinale im DFB-Pokal wird auch zum Duell der Trainer Guardiola und Klopp. weiter

Auf getrennten Wegen?
SZ-Exklusiv

Auf getrennten Wegen?

Marco Hartmann möchte gerne bei Dynamo verlängern, doch der Verein zögert. Ewig warten will der Kapitän nicht. weiter

Aue verliert in Braunschweig

Aue verliert in Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat seine geringen Hoffnungen auf den Wiederaufstieg gewahrt. Die Gäste aus Sachsen fielen trotz starker Leistung auf den letzten Tabellenplatz zurück. weiter

SZ-Exklusiv

Böser Ausrutscher: Lienen mit Armbruch

Hamburg. Es sind schwierige Zeiten für Ewald Lienen: Mit dem FC St. Pauli steckt der Trainer im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga, nun hat er sich auch noch den rechten Arm gebrochen und muss operiert werden. weiter

Kurz davor
SZ-Exklusiv

Kurz davor

Der Dresdner SC hat am Mittwoch die erste Chance, Meister zu werden. Die einzige Gefahr – alle sind sich jetzt sicher. weiter

Kerbers Kraftakt
SZ-Exklusiv

Kerbers Kraftakt

Die zweitbeste deutsche Tennisspielerin gewinnt das erstklassig besetzte Heimturnier. weiter

Der Fluch deseigenen Anspruchs
SZ-Exklusiv

Der Fluch des eigenen Anspruchs

Glückwunsch, FC Bayern! Der Rekordmeister feiert seinen 25. Titel, aber die Party muss warten. Die Freude bleibt verhalten nach dem mühevoll verdienten 1:0-Sieg gegen Hertha BSC, was weniger daran liegt, dass der Erfolg erst seit Wolfsburgs Niederlage gestern Abend endgültig feststeht. weiter