erweiterte Suche

Das Kriegsende in Dresden

Im Flugblattregen
Serie: Das Kriegsende 1945 in Sachsen SZ-Exklusiv

Im Flugblattregen

Klaus Lehmann war acht Jahre alt, als Zettel mit Warnungen der Alliierten niedergingen. Einen bewahrt er bis heute auf. weiter

… die Toten im Wald verscharrt
SZ-Exklusiv

… die Toten im Wald verscharrt

Um den Bedarf an Arbeitskräften für das kriegswichtige Sachsenwerk in Radeberg zu decken, entstand ein übles Arbeitslager. Das schrieb nach Kriegsende Geschichte. weiter

Letztes Kriegszucken
SZ-Exklusiv

Letztes Kriegszucken

Die Niederlage ist längst besiegelt. Trotzdem bleibt Dresden umkämpft. Und in Radeberg fallen Bomben. weiter

Der zerschossene Talisman
SZ-Exklusiv

Der zerschossene Talisman

Das Bild seines Sohnes soll Rudi Umlauft-Hähne Glück bringen. Doch der Radeberger fällt wenige Tage nach Kriegsbeginn. weiter