erweiterte Suche

Das Kriegsende in der Lausitz

Die letzte Schlacht
SZ-Exklusiv

Die letzte Schlacht

Die SZ ist mit Lesern auf Spurensuche zum Kriegsende 1945 in der Lausitz. Georg Nuck zum Beispiel war in Neu-Lauske Augenzeuge grausamer Kämpfe. weiter

Ohne jede Gnade
SZ-Exklusiv

Ohne jede Gnade

Die SZ ist mit Lesern auf Spurensuche zum Kriegsende 1945 in der Lausitz. Wenige Tage vor Kriegsende ist die Region Bautzen Schauplatz brutaler Kriegsverbrechen. weiter

Letztes Kriegszucken
SZ-Exklusiv

Letztes Kriegszucken

Die Niederlage ist längst besiegelt. Trotzdem bleibt Dresden umkämpft. Und in Radeberg fallen Bomben. weiter

Die Flucht
SZ-Exklusiv

Die Flucht

Am 18. April vor 70 Jahren verließen die Bewohner die Stadt. Sie kehrten später in eine zerstörte zurück. weiter

Das Papier der Freiheit
SZ-Exklusiv

Das Papier der Freiheit

Martin Sedlick aus Eckartsberg hat den Krieg und die Gefangenschaft überlebt. Eine Entschädigung erhielt er nicht. weiter

Der letzte Feldpostbrief
SZ-Exklusiv

Der letzte Feldpostbrief

Wehrmachtssoldat Georg Dießner hinterließ eine erschütternde Beschreibung des Lebens an der Winterfront. Angehörige halten seine letzte Feldpost nun in Ehren. weiter

Letztes Aufbäumen
SZ-Exklusiv

Letztes Aufbäumen

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges baute Görlitz überall Panzersperren. Militärisch waren sie nutzlos. weiter

Die verlorene Kindheit
SZ-Exklusiv

Die verlorene Kindheit

Gisela Burbat wächst in Ostpreußen auf. 1945 flieht ihre Familie vor der Front. Wochen des Schreckens beginnen. weiter

Hunger und Heimweh
SZ-Exklusiv

Hunger und Heimweh

Zehntausende Menschen kamen 1945/46 nach Görlitz – vertrieben aus Schlesien. Ihre Heimat gehörte nun zu Polen. Viele Ankömmlinge verhungerten in der Stadt. weiter

Der Zug der Elenden
SZ-Exklusiv

Der Zug der Elenden

Hunderte KZ-Häftlinge werden in Bautzen und Kamenz brutal ausgebeutet. Als die Front naht, sollen alle sterben. weiter

Fliegender Wechsel
SZ-Exklusiv

Fliegender Wechsel

Wo Anfang Mai 1945 noch die Nazi-Organisationen in Görlitz residierten, zogen wenig später die neuen Herrscher ein. Doch der politische Stadtplan vom Kriegsende hat noch viele Lücken. SZ-Leser könnten helfen, sie zu schließen. weiter

Kampf um jedes Bett
SZ-Exklusiv

Kampf um jedes Bett

Das Görlitzer Stadtkrankenhaus erlebte 1945 schwierige Zeiten. Es fehlte an allem, nur nicht an Patienten. weiter

Als der Tod nach Klitten kam
SZ-Exklusiv

Als der Tod nach Klitten kam

Das Schicksalsjahr 1945 ist für die Spätgeborenen kaum zu erfassen. Tagebücher und Zeitzeugenberichte geben jetzt aber einen wertvollen Einblick. weiter