erweiterte Suche
Dienstag, 10.02.2009

SPD-Vorsitzender Müntefering bei Dresdner Demo gegen Neonazis

Dresden/Berlin - Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering will an diesem Samstag bei der Kundgebung gegen einen Neonazi-Aufmarsch in Dresden reden. Er unterstütze das Anliegen, Rechtsextreme nicht ungehindert durch Dresden marschieren zu lassen, teilte die SPD am Dienstag in Berlin mit.

Der Jahrestag der Bombardierung Dresdens am 13./14. Februar 1945 wird seit einigen Jahren von Rechten für sogenannte Trauermärsche missbraucht. Am Wochenende werden dort rund 6000 Rechtsextreme erwartet. Auf der Gegenveranstaltung des Aktionsbündnisses „Geh-Denken“ werden neben Müntefering auch Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (beide SPD) sprechen. Das Bündnis rechnet mit 12.500 bis 15.000 Teilnehmern. (dpa)