erweiterte Suche
Freitag, 12.01.2018

Sparkasse sucht Einbrecher

Wer sich Mitte Oktober an dem Geldautomaten in Mücka zu schaffen machte, ist nach wie vor nicht aufgeklärt. Jetzt ist eine Belohnung in Höhe von 3 000 Euro ausgesetzt.

Symbolbild
Symbolbild

© dpa

Mücka. Die Täter, die am 15. Oktober vergangenen Jahres versucht hatten, den Geldautomaten in der Sparkassenfiliale in Mücka aufzubrechen, sind bisher nicht überführt worden. Deswegen bittet die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien nun um die Mithilfe der Bevölkerung.

„Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung in Höhe von 3.000 € ausgesetzt. Die Zuerkennung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges“, erklärt Vivien Gneuß, Pressesprecherin der Sparkasse. Die Einbrecher hatten damals versucht, den Geldautomaten mit Hilfe von Gas aufzusprengen. Der Versuch misslang, weil die Sparkasse den Automaten entsprechend gesichert hatte. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Gneuß auf einen mittleren sechsstelligen Betrag.

Alle Hinweise nimmt die Polizeidirektion Görlitz unter Tel. 03581 486100 entgegen. (szo/mrc)